Aktuell
Home | Lokales | Vom Kochen für Kinder bis zu Karl Mays Winnetou
Die Fabs-Küche öffnet auch wieder für Kinder und Jugendliche. So beweisen sie in einem Kursus ihre Kochkunst, in einem anderen zaubern sie beispielsweise ihre eigenen Muffin-Kreationen. Foto: Privat

Vom Kochen für Kinder bis zu Karl Mays Winnetou

Lüneburg. Sie deckt alle Lebensphasen ab, von der Geburt bis zur Gesundheit im Alter: Die Evangelische Familien-Bildungsstätte (Fabs) präsentiert jetzt ihr Programm für das erste Halbjahr 2019. Fabs-Leiter Matthias Skorning verspricht: „Wir starten mit vielen neuen Kursen ins Jahr, haben aber auch bewährte Angebote dabei etwa für Babys ab der sechsten Lebenswoche, Rückbildungsgymnastik und Eltern-Kind-Gruppen wie auch Kindergruppen ohne Eltern – es sind insgesamt mehr als 400 Veranstaltungen, für jeden Geschmack wird etwas angeboten.“

Erst zum zweiten Mal im Programm ist das Babyschwimmen. Und das ist so begehrt, dass es bereits über die Website ausgebucht ist, Interessierte können sich aber auf einer Warteliste eintragen lassen.

Das Spektrum reicht vom Selbstverteidigungsseminar für Frauen und auch für Männer bis hin zur Selbsterfahrungsgruppe für Männer. Ein Renner seit Jahren ist der Kursus für neue Lüneburger: Neu Zugezogene erhalten Anregungen für das Leben in der Hansestadt und erkunden gemeinsam Lüneburg.

Kurse für junge Babysitter

Einen weiteren Themenschwerpunkt stellt die Reihe „Gott und die Welt“ dar, in der theologische Themen behandelt werden, wie zum Beispiel in der Akademie am Vormittag, die sich in diesem Jahr mit dem Thema „Theologie und Literatur“ befasst. Dort gibt es Vorträge etwa zu „Bertolt Brecht und die christliche Tradition“, „Das Paradies jenseits von Bullerbü bei Astrid Lindgren“ und Karl Mays Winnetou.

In Babysitterkursen lernen Jugendliche den richtigen Umgang mit dem Kleinkind, die erfolgreiche Teilnahme wird ihnen bescheinigt. Aber auch Eltern können in Erziehungskursen noch einiges erlernen. Im Bereich der Gesundheitsvorsorge gibt es neben den Klassikern wie Yoga und Pilates sowie Beckenbodengymnastik auch Rückenfitness.

Besonderes Koch-Event steht am 15. Februar

Für Kinder hält die Bildungsstätte einiges parat: Im kreativen Bereich gibt es Malkurse. Sie können in den Schulferien an tollen Aktionen teilnehmen, wie an einer „Eine Reise um die Welt“, oder sich als Regisseur einer Stopp-Trickfilmes probieren: Aber auch das Kochen wird Kindern ab acht Jahren schmackhaft gemacht.

Und wer noch Anregungen und neue Rezepte für das Kochen erwerben möchte, kann in der Kursküche 1000 neue Ideen verwirklichen. Ein besonderes Koch-Event steht am 15. Februar unter dem Motto „Über den Tellerrand – Tafeln und Talken“ im Programmheft: Die Gruppe kocht kleine internationale Gerichte und kommt beim Essen miteinander ins Gespräch und in Kontakt. Es wird gegessen und erzählt. Eingeladen sind Menschen aus aller Welt. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei, für die Lebensmittel sind aber fünf Euro pro Person zu zahlen.

Programm liegt an vielen Stellen aus

Das neue Programm liegt in Buchhandlungen, bei Frauen- und Kinderärzten, in Kindergärten, Kirchengemeinden sowie in der Familien-Bildungsstätte Bei der St. Johanniskirche 3 aus.

Nähere Informationen und Anmeldungen zu den Angeboten ab Montag. 7. Januar, unter (04131) 44211 oder zuvor schon unter der Adresse www.familienbildungsstaette.de

Von Rainer Schubert