Aktuell
Home | Lokales | Schwerer Unfall im Feierabendverkehr
Unfall B216
Der BMW kam von der Bundesstraße 216 ab und überschlug sich zwischen Lüneburg und Barendorf. Im Wagen saß eine vierköpfige Familie. Mehrere Personen kamen vorsorglich ins Lüneburger Krankenhaus. (Foto: ca)

Schwerer Unfall im Feierabendverkehr

Lüneburg. Die Helfer befürchteten Schlimmes, als die erste Meldung am Freitag kurz nach 17 Uhr einging: mehrere Schwerverletzte auf der B 216, darunter Kinder. Am Ende ging es glücklicherweise glimpflicher aus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte der 45 Jahre alte Fahrer eines Dannenberger BMW-Kombi zwischen Lüneburg und Barendorf von der Abbiegespur in Richtung Bleckede nach links ziehen. Vermutlich, um in Richtung Heimat zu kommen. Dabei hat er einen neben ihm fahrenden Mercedes übersehen.

Beide Wagen stießen zusammen, der BMW schleuderte von der Straße und überschlug sich. Im BMW saß eine vierköpfige Familie, im Mercedes zwei Personen.
„Als wir kamen, waren alle schon aus den Autos raus“, sagte ein Polizist vor Ort. Nach erster Einschätzung kamen die Beteiligten mit eher leichten Verletzungen davon. Der Rettungsdienst war mit zwei Wagen sowie dem Notarztauto am Einsatzort. Die Helfer der Feuerwehr um Einsatzleiter Frank Noether halfen, die Wagen von der Straß zubekommen. Die Bundesstraße für Rettungs- und Auräumarbeiten zeitweilig gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zum Bilmer Berg zurück. ca