Aktuell
Home | Lokales | Einige Metronom-Züge fallen aus
Ein Mann hat am Mittwochabend im Metronom nach Lüneburg versucht, eine Zugbegleiterin zu verletzen. (Foto: A/t&w)

Einige Metronom-Züge fallen aus

Lüneburg. Achtung, Bahnfahrer! Wer am Sonntag mit dem Metronom von oder nach Hamburg reisen möchte, sollte sich vorher besser informieren, ob die Verbindung auch tatsächlich angeboten wird: Wie das Unternehmen mitteilte, fallen zahlreiche Züge aus.

Grund dafür ist fehlendes Personal. „Der Krankenstand ist Jahreszeitbedingung sehr hoch – und viele Lokführer haben ihre maximale ,Lenkzeit‘ für diese Woche erreicht“, teilte das Unternehmen auf seiner Webseite mit.

Zeitgleich entschuldigten sich die Verantwortlichen bei den Passagieren: „Es tut uns leid – diesmal haben wir es nicht geschafft. Trotz Einsatz aller Reserven und verfügbaren Lokführer müssen am Sonntag, 10. Febraur, einige Züge stehen bleiben.“

Diese Metronom-Züge fallen aus:

Betroffen sind die Strecken Hamburg – Lüneburg – Uelzen sowie Hamburg – Rotenburg – Bremen.

  • 14:58 ab Bremen – 16:24 an Hamburg (RB41)
  • 15:33 ab Bremen – 16:42 an Hamburg (RE4)
  • 15:34 ab Hamburg – 16:23 an Lüneburg (RB31)
  • 16:32 ab Lüneburg – 17:19 an Hamburg (RB31)
  • 16:34 ab Hamburg – 17:23 an Lüneburg (RB31)
  • 16:57 ab Hamburg – 17:58 an Uelzen (RE3)
  • 17:32 ab Lüneburg – 18:20 an Hamburg (RB31)
  • 17:38 ab Hamburg – 19:06 an Bremen (RB41)

Alle anderen Züge verkehren laut Metronom nach Fahrplan.