Aktuell
Home | Lokales | Großer Wasserschaden in Kaltenmoor – Straßen gesperrt
In Kaltenmoor ist es am frühen Samstagmorgen zu einem erheblichen Wasserschaden in der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße gekommen. (Foto: Hansestadt Lüneburg)

Großer Wasserschaden in Kaltenmoor – Straßen gesperrt

Lüneburg. In Kaltenmoor ist es am frühen Samstagmorgen zu einem erheblichen Wasserschaden in der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße gekommen. Wie die Stadt berichtet, ist eine der Hauptwasserleitungen eingerissen. „Infolge dessen waren in kurzer Zeit große Wassermengen ausgetreten, so dass Tiefgaragen sowie mehrere Häuser und Keller in der Ludwig-Beck-Straße mit Wasser vollliefen,“ sagt Stadtsprecherin Ann-Kristin Jenckel.

Seit kurz nach 4 Uhr war die Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Derzeit arbeiten die AGL und die Purena sowie die Firma Hoth mit mehreren Arbeitstrupps daran, den Schaden schnellstmöglich zu beheben. Das Wasser in dem betroffenen Gebiet musste abgestellt werden, so dass unter anderem mehrere Hochhäuser in der Alfred-Delp-Straße derzeit ohne Trinkwasserversorgung sind. Laut Stadt habe die Purena hat ein Wasserfahrzeug bereitgestellt – hier können sich alle Betroffenen mit Wasser versorgen.

Durch den Wasserschaden kommt es auch zu Behinderungen im Verkehr. Voll gesperrt ist die Carl-Friedrich-Gördeler-Straße zwischen Graf-von-Moltke-Straße und Kurt-Huber-Straße – das gilt auch für Radfahrer und Fußgänger. Außerdem kann die KVG die Bushaltestellen Graf-von-Moltke-Straße und St. Stephanusplatz derzeit nicht anfahren.

 „So schnell wie möglich wird die AGL die Straße säubern, so dass die Straße für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden kann.“, sagt Jenckel.

Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich den ganzen Tag in Anspruch nehmen. lz