Aktuell
Home | Lokales | Blutiger Streit
Diebes-Trio

Blutiger Streit

Lüneburg. Die Polizei rückte an der Ostertagen zu mehreren Auseinandersetzungen aus. Am frühen Sonnabend soll ein betrunkener 19-Jähriger in seiner Wohnung am Pulverweg mit einem 43-Jährigen aneinander geraten sein. Der Jüngere verletzte seinen Kontrahenten mit einem Messer an der Hand. Der junge Mann war so in Rage, dass er seinen Rausch in der Zelle ausschlafen musste. Im Vamos an der Universität griffen Türsteher möglicherweise zu hart durch: Ein angetrunkener 26-Jähriger landete nach ersten Ermittlungen auf dem Boden, ein Mitarbeiter der Diskothek soll ihn getreten haben. Wieder einmal ging es in einer Kneipe an der Altenbrückertorstraße handfest zu. Fünf Männer sollen an einer Prügelei beteiligt gewesen sein. Als die Ordnungshüter eintrafen, hatten zwei der Streithähne bereits das Weite gesucht. Zwei Männer wurden leicht verletzt.

Polizeibericht

Lüneburg. Zwei Spielhallen waren Ziel von Eindringlingen. In der Nacht zu Sonnabend traf es die Daddelhalle Am Berge, dort verschwand ein Tresorwürfel. Weniger Erfolg hatten Unbekannte, die am Montag gegen 3 Uhr in die Halle am Sand eindringen wollten – eine schrillende Alarmanlage vertrieb sie. Auch das Haus der Kirche war von Donnerstag auf Freitag betroffen. Ungebetene Besucher durchwühlten die Räume unter anderem der Kita An den Reeperbahnen. Zudem stiegen Einbrecher am Wochenende in Wohnungen an der Magdeburger Straße und an der Dempwolfstraße auf dem Kreideberg ein. Hinweise: Tel. 04131/83062215.

Lüneburg. Drei Menschen, darunter ein Kind, sind am Sonntag leicht verletzt worden. Laut Polizei wollte ein 28-Jähriger mit seinem Skoda in Höhe Häcklingen von der Ostumgehung fahren, um weiter in Richtung Uelzen zu fahren. Dabei übersah er eine Familie in einem Ford, die Autos stießen zusammen. Möglicherweise hätten Alkohol oder Medikamente eine Rolle gespielt. Für die Rettungsarbeiten war die Anschlussstelle zeitweilig gesperrt. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.