Aktuell
Home | Lokales | Großer Sucheinsatz in Scharnebeck

Großer Sucheinsatz in Scharnebeck

Lüneburg/Scharnebeck. Skurrile Aktion am Mittwochabend in Scharnebeck: Polizei und Rettungskräfte suchten nach einer 83-Jährigen, doch die lag zu diesem Zeitpunkt bereits im Klinikum.

Nach ersten Angaben von Polizei und Feuerwehr hatte der Ehemann seine Frau gegen 20.15 Uhr als vermisst gemeldet. Rund 150 Feuerwehrleute rückten aus, um nach der Seniorin zu forschen, auch Hunde seien angefordert gewesen.

Bei einer Abfrage bei den Krankenhäusern habe man festgestellt, dass die alte Dame bereits um 19.30 Uhr nach einem Sturz ivon einem Rettungswagen ins Klinikum nach Lüneburg gebracht worden war, hieß es von der Wache in Lüneburg. „Sie ist dann nach Hamburg-Eppendorf verlegt worden. Der Ehemann hat davon offenbar nichts mitbekommen.“

Gegen 22.30 Uhr brachen die Helfer die Suche ab – es gab keinen Grund mehr. ca