Aktuell
Home | Lokales | Kräutergarten in der Stadt
Janosch (7, v.l.), Mila (8) und Anni (7) kochen unter Anleitung von Gesine im Mosaique mit selbstgezogenen Kräutern. Foto: be

Kräutergarten in der Stadt

Lüneburg. „Mosaique vertikal“ hieß es jetzt in der Katzenstraße 1. Eva Kern, die sowohl im Haus der Kulturen als auch im Kulturgarten tätig ist, erklärt: „Wir bringen Gärten in die Stadt, indem wir mit 5- bis 15-jährigen Kindern Regale bauen. Darauf werden Kräutertöpfe gestellt. Im Zeichen zunehmender Platznot wachsen Gärten in die Höhe.“ Anschließend kochen die Kinder aus verschiedenen Nationen – im Bild (Foto: be) sind Janosch (7, v.l.), Mila (8) und Anni (7) – mit den selbstgezogenen Kräutern.

„mosaique vertikal“

Am Freitag gab es unter anderem ein Pesto aus Tomaten, Knoblauch und Mandeln sowie Salat und Zitronenkuchen. Am 11. Juni lädt das mosaique in Kooperation mit dem Kulturgarten von 9 bis 16 Uhr erneut zu „mosaique vertikal“ ein und zeigt Kindern, wie man in der Stadt seine eigenen Kräuter ziehen kann. Anschließend dürfen die Eltern kosten, was der Nachwuchs aus dem selbst angebauten Grünzeug gezaubert hat. jz