Aktuell
Home | Lokales | Landwirtschaft hautnah
Bei der „Tour de Flur“ geht es mit dem Rad auf eine 20 Kilometer lange Erkundungs- und Info-Rundfahrt. Foto: BVNON

Landwirtschaft hautnah

Lüneburg. Zum ersten Mal organisiert der Bauernverband Nordostniedersachsen gemeinsam mit den Landfrauen und vielen engagierten Landwirten aus der Region eine „ Tour de Flur“ rund um Artlenburg, Hohnstorf, Sassendorf und Echem. Ziel ist es, Interessierten einen Einblick in die heutige Landwirtschaft zu geben und zu zeigen, wie die Arbeit der Bauern vor Ort tagaus, tagein vonstattengeht.

Am Sonntag, 30. Juni, können interessierte Radler in der Elbmarsch kräftig in die Pedale treten und auf dem Weg etliches zum Thema Landwirtschaft erfahren. Auf der knapp 20 Kilometer langen Strecke ist unter anderem ein Besuch im „Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem“ geplant. Dort dreht sich alles um das Thema Milch. Zudem kann der Lehrpfad über Nutztierhaltung erkundet werden, gibt es Einblicke in den Kuh- und Kälberstall. Außerdem stellt der Wasserverband der Ilmenau-Niederung dort Maschinen zur Schau.

Besuch im Artlenburger Ferkelaufzuchtstall

Informationen rund um die Ferkelaufzucht gibt es auf einem Feld bei Artlenburg am Aufzuchtstall von Familie Oldenburg. Bei einer Stallbesichtigung können die Besucher durchs Fenster und über eine Kamera sehen, was alles los ist im Stall. Außerdem erklärt der Hegering Elbmarsch Ost mit Hilfe des Infomobils der Jägerschaft alles Wissenswerte zu den tierischen Bewohnern von Wald und Flur.

Die INGUS GmbH erläutert anhand von Stelltafeln, wie Land- und Forstwirtschaft auf die Ziele des Gewässerschutzes ausgerichtet und während der Vegetationszeit mit Messmethoden begleitet werden können. Ganz in der Nähe sind Beispiele zu Gewässerschutzstreifen zu sehen, die mit Informationsschildern ausgestattet sind. Schäfer Stefan Erb ist mit seinen Schafen am Deich in Hohnstorf/Sassendorf mit dabei, ebenso wie der Hegering Elbmarsch Ost zum Thema Wolf, der Artlenburger Deichverband und Wiebke Ahrens, die ihre Milchraststelle, das „Melkhus“, öffnen wird. Für kleine Besucher gibt es dort zudem Kälber, Hühner und Kaninchen zu bestaunen. Außerdem bieten die Landfrauen Spiel und Spaß aus dem Projekt „Kochen mit Kindern“ an.

Ferien auf dem Bauernhof in Hohnstorf

Bei Familie Diercks vom Wiesenhof in Hohnstorf/Elbe erfährt man alles über ihre Angus-Herde und kann sich über die Fleischdirektvermarktung informieren. Außerdem zeigen sie, wie schön man Urlaub auf einem Bauernhof machen kann. Darüber hinaus gibt es vielseitige Informationen am Stand der Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue. Ein Ranger wird alle Fragen zum Biosphärenreservat beantworten. Der Imker Michael Schölzel zeigt eine Bienenschaubeute und vermittelt alles Wissenswerte über die Imkerei. Ebenfalls wird verraten, was sich hinter der Psychologischen Reittherapie von Laura Burmester verbirgt. Außerdem kann man sich dort einen Eindruck von moderner Pflanzenschutztechnik verschaffen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – mit leckerer Wurst, kühlen Getränken, einigen Milchspezialitäten sowie Kuchen und Kaffee.

Weitere Infos und den genauen Streckenverlauf gibt es im Internet: www.tourdeflur.com. lz