Aktuell
Home | Lokales | Adendorf | Gute Stimmung auf dem Rathausplatz
Eiskönigin Jaqueline Dittmer, Kartoffelkönigin Vanesa Martin und Eisprinzessin Pia Karls versuchen sich im Tennis. Foto: t&w

Gute Stimmung auf dem Rathausplatz

Adendorf. Es war bisher einer der heißesten Tage des Jahres, aber die Besucher des Sommerfestes Am Rathausplatz in Adendorf konnte die große Hitze nicht abschrecken. Schließlich gab es reichlich schattige Plätze – und kühle Getränke.

Wieder einmal hatte die Werbe- und Wirtschaftsgemeinschaft Adendorf ein tolles Programm auf die Beine gestellt, sodass sich Jung und Alt bestens unterhalten fühlten. „Wir freuen uns auch über die rege Beteiligung der Vereine“, stellte André Kohrs als Veranstaltungswart fest. Gleichzeitig lobte er auch den Einsatz von Oksana Krumbach, die für das Nachmittagsprogramm gesorgt hatte. Insgesamt hatten sich zwölf Vereine und Firmen an der Gestaltung des Festes beteiligt, ebenso die Gaststätte Ratsdiele, die Besucher mit erfrischender Erdbeerbowle verwöhnte.

Am Nachmittag spielten die Erbstorfer Harmonikanten auf, die tapfer gegen die Hitze auf der Bühne ankämpfen mussten. Auch für die Kinder war für Abwechslung gesorgt. Sie konnten auf dem bunten Kinderkarussel ihre Runden drehen, sich beim Kinderschminken das Gesicht mit fantasievollen Motiven bemalen lassen oder ihrer eigenen Fantasie beim Gestalten von Frühstücksbrettchen freien Lauf lassen.

Tennis mit Königinnen und einer Prinzessin

Der TSV Adendorf lud zum Schnuppertennis ein. Hier versuchten sich auch drei Majestäten: die Adendorfer Eiskönigin Jacqueline Dittmer, die Eisprinzessin Pia Karls und die Deutsche Kartoffelkönigin Vanessa Martin, die eigens aus Rotenburg/Wümme gekommen war.

Großes Interesse galt auch dem Einsatzwagen der Feuerwehr Adendorf. Ortspressewart Torsten Ueberlein-Schellen und Kameraden gaben bei Fragen gern Auskunft. Die Kinder jedoch hatten an dem eigens aufgebauten Wasserbrunnen und dem Wasser-Flipper ihren Spaß.

Der Sozialverband Lüneburg lockte mit einem großen Buffet, das die Mitgliederfrauen mit selbstgebackenen Torten ausgestattet hatten. Aber auch die Liebhaber deftigerer Genüsse kamen nicht zu kurz, und so manchem kam ein kühles Pils dazu gerade recht.

Offiziell jedoch wurde das Fest durch Bürgermeister Thomas Maack, „Kille“ Krumbach vom Orga-Team und der Eiskönigin Jacqueline Dittmer um 18 Uhr eröffnet. Danach ging „die Post ab“. Dafür sorgte zunächst DJ Snoopy mit dem Warm-up. Am Abend rockte die Partyband „Boerney & die Tri Tops“ mit ihren Hits derart die Bühne, dass die laue Sommernacht noch heißer wurde.

Von Irene Lange