Aktuell
Home | Lokales | „Speaker’s Corner“ zum Thema Wohnen am Sonnabend ab 14 Uhr in der Grapengießerstraße
Es sind längst nicht mehr die Großstädte, in denen die Miet- und Immobilienpreise in schwindelerregende Höhen schießen: Auch „B-Städte“ sind betroffen, dazu zählt Lüneburg.

„Speaker’s Corner“ zum Thema Wohnen am Sonnabend ab 14 Uhr in der Grapengießerstraße

Lüneburg. Es sind längst nicht mehr die Großstädte, in denen die Miet- und Immobilienpreise in schwindelerregende Höhen schießen: Auch „B-Städte“ sind betroffen, dazu zählt Lüneburg. Um besser über Ursachen, Folgen und Lösungen diskutieren zu können, braucht es einen transparenteren Wohnungsmarkt.

Das Ziel hat sich die LZ gemeinsam mit dem Recherchezentrum Correctiv gesteckt und Mitte Mai die Bürgerrecherche „Wem gehört Lüneburg?“ gestartet. Diese steht auch am Sonnabend, 6. Juli bei der „Speakers‘ Corner“ im Mittelpunkt. Dabei handelt es sich um ein Format, das einen spontanen Meinungsaustausch unter freiem Himmel ermöglicht.

Ab 14 Uhr können Passanten und Interessierte in der Grapengießerstraße auf Höhe der IHK mitdiskutieren. Nach einer Einführung ins LZ-Projekt sind Impulsvorträge von Karsten Hilsen (Wohnprojekt „Unfug“), Hauke Stark (1.Vorsitzender von Haus&Grund e. V.) und Philipp Aderhold, Rechtsanwalt des Lüneburger Mietervereins, geplant. Zu verfolgen ist die Diskussion auch live auf der Facebook-Seite der Landeszeitung. ap