Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Platz für gefiederte Untermieter gesucht
Jedes Jahr finden Schwalben bei Familie Willig aus Bleckede ein Zuhause auf Zeit. Foto: Landkreis Lüneburg/Willig

Platz für gefiederte Untermieter gesucht

Bleckede. Die Rückkehr der Schwalben bedeutet für Michaela Willig jedes Jahr den Beginn ihrer liebsten Jahreszeit: des Sommers. „Meine ganze Familie freut sich über die ersten Schwalben“, erzählt die Bleckederin. Und das nicht nur am Himmel, sondern auch im Eigenheim. Zum bereits sechsten Mal lädt die Verwaltungsfachangestellte die Vögel zu sich ein – indem sie ihnen im Rahmen der kreiseigenen Aktion „Schwalben Willkommen“ einen Nistplatz an ihrem Haus bietet. Dazu ermuntert hat ihre 9-jährige Tochter Marta: „Ich finde die Schwalbenaktion ist eine gute Gelegenheit, auch Kindern die Wichtigkeit des Artenschutzes näher zu bringen“, sagt Michaela Willig.

„Schwalbenfreundliches Haus 2019“

Noch bis zum 6. September können Vogelfreunde es ihr gleichtun und Nester auf der Internetplattform www.landkreis-lueneburg.de/schwalbe melden sowie Fotos hochladen. Als Dank erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Empfang in der Ritterakademie im Herbst die Emaille-Plakette „Schwalbenfreundliches Haus 2019“ von Landrat Manfred Nahrstedt. Damit will der Landkreis das besondere Engagement würdigen, denn der Anblick von Mehl-, Rauch- oder Uferschwalben wird allgemein seltener. Ein Umstand, den auch Michaela Willig bemerkt: „So lange ich denken kann, nisten bei uns zu Hause Schwalben. Doch im Laufe der Jahre sind es immer weniger geworden.“ In diesem Jahr hatte die 43-Jährige vier bewohnte Nester. „Es dürfen aber gerne wieder mehr werden.“ Dazu will die Aktion, die 2019 zum bereits zwölften Mal stattfindet, einen Beitrag leisten.

Seit 2008 ruft der Landkreis Bürgerinnen und Bürger zu der jährlichen Schwalbenaktion auf. Mehr als 1200 Meldungen aus der Region und mehrere Tausend Fotos sind seither eingegangen. Im letzten Jahr hatten rund 180 Schwalbenfreunde teilgenommen und die Zugvögel bei sich nisten lassen. Längst hat die Aktion auch über die Kreisgrenzen hinweg Partner gefunden: Der Landkreis Stade macht 2019 bereits zum vierten Mal mit und nutzt ebenfalls die digitale Schwalbenplattform.

Einsendeschluss ist der 6. September

Bilder und Erfahrungsberichte zum Leben mit den Tieren können auch mit dem Fachdienst Umwelt geteilt werden – per E-Mail an schwalbe@landkreis-lueneburg.de oder per Post an den Landkreis Lüneburg, Fachdienst Umwelt, Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg. Bei Fragen geben außerdem Claudia Mentz und Susanne Reisgies unter (04131) 26-1445 oder (04131) 26-1208 Auskunft. Einsendeschluss ist der 6. September.

Standorte und Bilder der gemeldeten Schwalbennester in der Region finden Interessierte im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/schwalbe. lz