Aktuell
Home | Lokales | Jeder Kilometer auf dem Fahrrad zählt
Gemeinsames Anradeln beim Stadtradeln im vergangenen Jahr. Die zurückgelegten Kilometer sollen diesmal übertroffen werden, hofft Radverkehrsplaner Sebastian Heilmann (vorn). Foto: Stadt Lüneburg

Jeder Kilometer auf dem Fahrrad zählt

Lüneburg. Aktiv werden im Kampf gegen den Klimawandel, die Gesundheit stärken und gemeinsam ein Zeichen für die Verkehrswende setzen – das können Lüneburger wie der bei der Aktion „Stadtradeln“. Mehr als 73.000 Kilometer hatten Lüneburgs Fahrradfahrer bei der Aktion im vergangenen Jahr zurückgelegt. Die insgesamt 35 Teams sparten somit im dreiwöchigen Aktionszeitraum rund zehn Tonnen CO₂ ein. „Ein Rekord, den wir in diesem Jahr knacken wollen“, sagt Philipp Hesebeck, der die Aktion gemeinsam mit Lüneburgs Radverkehrsplaner Sebastian Heilmann für die Stadt begleitet.

Bereits jetzt können sich Radler für das 4. Lüneburger Stadtradeln anmelden. Geradelt wird in der Zeit vom 18. August bis 7. September. Am Sonntag, 18. August, gibt es um 11 Uhr auf dem Marktplatz den offiziellen Startschuss zum „Anradeln“. Heilmann: „Ich hoffe auf eine rege Teilnahme aller Bürger.“ Begleitet wird das Stadtradeln wieder von „Feierabend-Radtouren“ des ADFC sowie diversen anderen Aktionen.

Daten werden zeitnah veröffentlicht

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit das Rad zu nutzen. Jeder Teilnehmer schließt sich einem vorhandenen Team an, zum Beispiel dem seiner Firma, seines Vereins, seiner Schule – oder er gründet ein eigenes. Aber auch Einzelmeldungen unter ‚Offenes Team – Hansestadt Lüneburg‘ sind möglich. Während der drei Wochen erfassen alle Teilnehmer unter www.stadtradeln.de/lueneburg oder über die Stadtradeln-App die zurückgelegten Kilometer in einem Online-Kalender. Die Daten werden zeitnah veröffentlicht, so dass Teamvergleiche innerhalb der Kommune als auch bundesweit jederzeit möglich sind. Alle, die schon einmal dabei waren, können Ihren Account einfach reaktivieren. Für Teilnehmer ohne Internetzugang übernimmt das Stadtradeln-Team die Erfassung unter (04131) 3093250.

Die Aktion „Stadtradeln“ ist eine Initiative des Klima-Bündnisses und zurzeit das größte Netzwerk von Kommunen zum Schutz des Klimas. Beim Stadtradeln treten Kommunalpolitiker und Bürger gemeinsam in die Pedale und radeln mit anderen Kommunen an jeweils 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität um die Wette. 2018 waren fast 300.000 Menschen aus 885 Kommunen dem Aufruf gefolgt und haben mehr als 59 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt. lz