Aktuell
Home | Lokales | Blitz trifft Kindergarten

Blitz trifft Kindergarten

Lüneburg. Ein Dutzend Gewittereinsätze vermeldet die Leitstelle vom Wochenende: So mussten am Sonnabend zwischen 17 und 19 Uhr vor allem umgewehte Bäume, die Straßen versperrt hatten, entfernt werden. Einen größeren Einsatz gab es in Neuhaus, dorthin mussten mehrere Feuerwehren ausrücken, weil ein Blitz gegen 18 Uhr in den dortigen Kindergarten eingeschlagen hatte. Mehr als 50 Einsatzkräfte waren vor Ort. Nachdem sie Keller, Dachboden und das anliegende Waldstück abgesucht und festgestellt hatten, dass es keinen Brandherd und keine Wärmequelle gab, wurde das Gebäude wieder den Kita-Mitarbeitern übergeben.

Abends gegen 21.30 Uhr wurde der Bleckeder Feuerwehrtruppe ein Einsatz mit dem Stichwort „unklare Rauchentwicklung“ gemeldet. An der Landesstraße 222 bei Bleckede, Fahrtrichtung Nindorf, war ein Blitz in eine Kiefer eingeschlagen. Das Feuer wurde vom Regen gelöscht.

Gebrannt hat es auch mittags auf einer Ackerfläche zwischen Tripkau und Havekenburg. Dass sich das Feuer nicht ausbreiten konnte, lag daran, dass der Eigentümer schnell reagiert hat. Er hat den Acker mit einer landwirtschaftlichen Bodenbearbeitungsmaschine gelockert und das Feuer so erstickt. Die Feuerwehr, auch hier war sie mit 50 Leuten vor Ort, musste nur noch kleine Löscharbeiten durchführen. Die Brandursache ist unbekannt.

Polizeibericht

Lüneburg. Wegen des 43-jährigen Lüneburgers war die Polizei gleich mehrfach gefordert: Am Donnerstagsabend geriet er Beim Benedikt mit einem Mann (45) aneinander und verletzte ihn im Gesicht. Freitagvormittag stritt er dann mit seiner Lebensgefährtin, der nächste Polizeieinsatz. An den Platzverweis hielt sich der 43-Jährige nicht, die Beamten mussten erneut eingreifen. Auch, weil er es mit Schlagen und Beißen versuchte, verbrachte er die Nacht zur Ausnüchterung in einer Zelle. Ihn erwarten mehrere Anzeigen.

Lüneburg. Von Donnerstag auf Freitag hebelten Einbrecher die Verkaufsklappe eines Imbisswagens im Häcklinger Weg auf, sie erbeuteten Bargeld und Getränke. In der Folgenacht brachen Unbekannte in die Grillhütte einer Schule an der Walter-Bötcher-Straße ein. Der Innenraum wurde verwüstet, vermutlich wurden auch Gegenstände gestohlen. Hinweise: (04131) 8306-2215.

Lüneburg. Vor dem Weißen Berge verlangten drei mutmaßlich jugendliche Täter am Freitagnachmittag von einem 39-jährigen Lüneburger, Geld und Handy rauszurücken. Weil er nicht spurte, schlug und trat das Trio auf den Mann ein und flüchtete dann mit seinem Portemonnaie. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Lüneburger Polizei zu melden. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.