Aktuell
Home | Lokales | „Tanja“-Betrieb endet eine Stunde früher
Am Anleger der Elbfähre „Tanja“ müssen Pflasterarbeiten vorgenommen werden. Foto: A/pet

„Tanja“-Betrieb endet eine Stunde früher

Neu Darchau. Die Elbfähre „Tanja“ wird heute, 23. Juli, ihren Fährverkehr eine Stunde früher als sonst einstellen, nämlich um 20 statt wie sonst um 21 Uhr. Grund sind dringende Pflasterarbeiten am Anleger Neu Darchau. Das Niedrigwasser der Elbe habe mit der Maßahme nichts zu tun, betonte der Betreiber der Fähre. Noch sei der Fährbetrieb weiterhin möglich. Ein Bagger hatte kürzlich am Anleger Sand beiseite geschafft, damit das Schiff nicht aufsetzt. Schwerere Lastwagen dürfen derzeit allerdings nicht transportiert werden. lz