Aktuell
Home | Lokales | Gellersen | Bei Anruf Abholung
Das RufMobil ist nun auch für Gellersen und Bardowick einsatzbereit. (Foto: Landkreis)

Bei Anruf Abholung

Reppenstedt. Es ist soweit: Auch der westliche Teil des Landkreises Lüneburg bekommt nun ein zusätzliches Angebot im Busverkehr. Ab Donnerstag, 1. August, fährt das RufMobil zwei neue Linien im Raum Gellersen und Bardowick an. Durch das Angebot vom Landkreis und dem Verkehrsunternehmen KVG wird der Öffentliche Personennahverkehr ergänzt und deutlich verbessert. Insgesamt gibt es mehr Fahrten, engere Taktungen und längere Betriebszeiten. Dabei gilt der gewohnte HVV-Tarif, teilte der Landkreis mit.

Die beiden RufMobil-Linien umfassen folgende Gebiete:
Die Linie 5251 fährt nach Bedarf zwischen Oedeme, Heiligenthal, Südergellersen, Kirchgellersen, Reppenstedt, Dachtmissen, Vögelsen und Bardowick. Dabei gibt es verschiedene Verknüpfungspunkte: in Oedeme an den Lüneburger Stadtverkehr, vom Bardowicker Bahnhof an den Metronom Richtung Hamburg und Lüneburg sowie in Kirchgellersen nach Salzhausen oder wiederum nach Lüneburg.

Die Linie 5451 fährt nach Bedarf zwischen Barum, St. Dionys, Wittorf, Neu Wittorf und Bardowick (ebenfalls mit Metronom-Verbindung nach Hamburg und Lüneburg). „Dank des RufMobils können wir pünktlich zum Ausbildungsbeginn auch das Gewerbegebiet Wittorfer Heide anfahren“, erklärt Freia Srugis, Fachdienstleiterin Schule, Kultur und ÖPNV.

Das RufMobil ist im 2-Stunden-Takt innerhalb der Woche von 5 bis 21 Uhr und am Wochenende von 8 bis 19 Uhr unterwegs. Wie auch der Linienverkehr fährt es gemäß den Fahrplänen feste Haltepunkte an – allerdings ausschließlich auf Bestellung. Kunden melden die gewünschten Fahrten spätestens zwei Stunden im Voraus an und lassen sich anschließend an der verabredeten Bushaltestelle abholen. Reservierungen sind bis zu einem Monat im Voraus möglich und werden ab Sonntag, 28. Juli, telefonisch unter (04131) 880777 rund um die Uhr entgegengenommen.
Das RufMobil startet im Raum Gellersen/Bardowick als Pilotprojekt. Damit wird bereits die dritte Region im Landkreis bedient: Seit Mai gilt das Angebot für den Raum Bleckede, und bereits seit August 2018 für das Amt Neuhaus. lz

Strom im Angebot

Eine neue Ladestation

Es gibt einige Wassermühlen, die Strom produzieren und ins Netz einspeisen. In Heiligenthal wird bald Strom angeboten. Am 29. Juli begannen die Ausbauarbeiten für die E-Tankstelle am Parkplatz der Wassermühle. Die Bauarbeiten werden etwa eine Woche dauern. „Danach sind wir mit Elektroautos besser erreichbar“, sagt Martin Zackariat vom Mühlenteam.