Aktuell
Home | Lokales | Bienenbüttel | Tödlicher Zusammenstoß
Foto: Michael Behns

Tödlicher Zusammenstoß

Grünhagen. Es war ein tragischer Fehler, davon geht die Polizei nach dem tödlichen Unfall am Mittwoch bei Grünhagen aus: Vermutlich habe die 55-Jährige sehen wollen, ob sie mit ihrem VW an einem eng vor ihr fahrenden Lastwagen vorbeiziehen könne, dabei sei sie wahrscheinlich leicht auf die Gegenfahrbahn gezogen und sei dann mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen. „Das ist die vorläufige Einschätzung“, sagt Polizeisprecher Kai Richter. Gewissheit soll die ein Gutachten bringen, das aber in schriftlicher Form noch nicht vorliege.

Fahrer des Lkw erlitt einen Schock

Wie berichtet, war die Frau aus dem Landkreis Uelzen auf der B4 zwischen Grünhagen und Melbeck ums Leben gekommen. Sie mit ihrem Wagen gegen 14.15 Uhr aus Melbeck kommend zwischen Grünhagen und Bienenbüttel auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Laster zusammengestoßen. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock.  Der Laster trägt rumänische Kennzeichen, der Auflieger dänische. Die Feuerwehr unterstützte die schwierigen Bergungsmaßnahmen vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab. Die Bundesstraße war bis in den Abend gesperrt, es kam zu Staus. Die Polizei leitete den Verkehr um. ca