Aktuell
Home | Lokales | Konrad-Adenauer-Straße wird gesperrt
Im ersten Bauabschnitt geht im braunmarkierten Abschnitt nichts mehr für Fahrzeuge. (Karte: lz)

Konrad-Adenauer-Straße wird gesperrt

Lüneburg. Für die Sanierung der Fahrbahndecke werden ab Mittwoch, 28. August, Teile der Konrad-Adenauer-Straße gesperrt. Erneuert wird der 1,4 Kilometer lange Abschnitt zwischen der Ostumgehung und der Theodor-Heuss-Straße in zwei Phasen.

Im ersten Bauabschnitt fährt der Stadtbusverkehr (Linien 5011 und 5014) regulär, im zweiten Bauabschnitt ab voraussichtlich 5.9. ist die Endhaltestelle der Stadtbuslinie 5014 nicht wie sonst in Bülows Kamp sondern in der Theodor-Haubach-Straße. Anwohner aus Bülowskamp und Klosterkamp müssen daher einen Fußweg in Kauf nehmen.

Im zweiten Bauabschnitt vom 5. bis 20. September wird die Konrad-Adenauer-Straße von der Kreuzung Bülows Kamp/Klosterkamp bis Theodor-Heuss-Straße für Fahrzeuge gesperrt. Hier führt die Umleitungsstrecke ebenfalls über die Theodor-Heuss-, die Dahlenburger Landstraße und die Ostumgehung.

Die Zufahrt „Alte Stadtgärtnerei“ aus Richtung Stadt bleibt der Stadtverwaltung zufolge immer gewährleistet.

Bauleiter Björn-Olde Backhaus bittet um Verständnis und sagt: „Aus Gründen der Arbeitssicherheit könnten die Arbeiten dort nicht unter halbseitiger Sperrung erfolgen. „Immerhin hat die Sanierung unter Vollsperrung den Vorteil, dass wir schneller fertig sind.“

Der Stadtbusverkehr (Linien 5011 und 5014) läuft während des ersten Bauabschnitts regulär, mit Beginn des zweiten Bauabschnitts (voraussichtlich ab 5. September) ist die Endhaltestelle an der Wilhelm-Leuschner Straße. Die 5011 endet hier ohnehin regulär, die 5014 endet eigentlich in Bülows Kamp. Anwohner aus Bülowskamp und Klosterkamp müssen daher einen Fußweg zur Wilhelm-Leuschner Straße in Kauf nehmen.

Für die Buslinien aus Deutsch Evern (5610 und 5620) gilt, dass diese während beider Bauabschnitte nicht über die Konrad-Adenauer-Straße, sondern über die Ostumgehung und die Dahlenburger Landstraße direkt zum Bahnhof fahren. Die Haltestellen im Stadtgebiet werden in dieser Zeit nicht angesteuert.  lz