Aktuell
Home | Lokales | Mann attackiert seine Ehefrau

Mann attackiert seine Ehefrau

Lüneburg. Am frühen Dienstagabend wurde die Polizei zu einem Streit zwischen Eheleuten auf dem Kreideberg gerufen. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein 48-Jähriger seine bereits von ihm getrennt lebende Ehefrau in ihre Wohnung gedrängt und ihr den Mund zugehalten haben. Er soll die 53-Jährige zu Boden gerungen und nur weil ein aufmerksamer Nachbar vehement an der Wohnungstür geklopft hat, von ihr abgelassen haben. Gegen den 48-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, mindestens eine Woche darf er die Wohnung nun auch nicht betreten.

Lüneburg. Am Dienstag hat die Polizei zwischen 10 bis 14 Uhr auf der Ostumgehung insgesamt 90 zu schnelle Fahrzeuge geblitzt. Der Spitzenfreiter wurde mit 166 statt der erlaubten 100 km/h gemessen. Es hagelte Fahrverbote.

Polizeibericht

Lüneburg/Uelzen. Die Polizei setzt in Lüneburg und Uelzen ihre Kontrollen mit dem Schwerpunkt Clan-Kriminalität fort. Am Montag haben die Beamten insgesamt mehr als 100 Autos angehalten und die Insassen kontrolliert. Unter anderem wurden elf Verkehrsordnungswidrigkeiten- und ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Weitere Kontrollen werden folgen, kündigt die Polizei an.

Reppenstedt. Der VW-Fahrer war am Mittwochmorgen auf der Landesstraße zwischen Kirchgellersen und Reppenstedt in Schlangenlinien unterwegs. Eine Zeugin folgte ihm und informierte die Polizei. Die kontrollierte den 75-Jährigen, der es bei einem Alkoholtest auf 1,35 Promille schaffte. Seinen Führerschein ist er vorerst los. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ.