Aktuell
Home | Lokales | Tempo 30 auf der Reichenbachkreuzung
Reichenbachkreuzung
Die Ampelanlage der Reichenbachkreuzung wird modernisiert und deshalb am Sonntag, 22. September, abgeschaltet. (Foto: t&w)

Tempo 30 auf der Reichenbachkreuzung

Lüneburg. Die Ampelanlage an der Reichenbachkreuzung wird umfangreich modernisiert. Für diese Arbeiten muss die Anlage am Sonntag, 22. September, von circa 7 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr abgeschaltet werden. In dieser Zeit wird die Geschwindigkeit aus allen Fahrrichtungen auf 30 Kilometer pro Stunde beschränkt. Die Stadt bittet in einer Pressemitteilung vor allem Autofahrer um besondere Vorsicht und um Beachtung der vorhandenen Verkehrszeichen. Während der Arbeiten wird es zwischendurch immer wieder zu temporären Sperrungen von Fahrspuren kommen. Ortskundige Autofahrer sollten den Verkehrsknoten möglichst umfahren.

Bei der Erneuerung der Ampelanlage wird das 26 Jahre alte Steuergerät durch ein Gerät der neuesten Generation ausgetauscht. Auch die Signalgeber werden modernisiert. Ferner werden die Taster und Akustiken für die Sehbehinderten ausgetauscht, um eine bessere Funktionalität zu bieten.

Am Montag, 23. September, gehen die Arbeiten dann an der Einmündung Am Kreideberg/Vor dem Bardowicker Tore weiter. Auch hier werden die Signalgeber modernisiert, die Ampel wird außerdem an das neue Steuergerät am Bürgeramt angeschlossen. Für diese Arbeiten bleibt die Ampel von etwa 8 bis 16 Uhr ausgeschaltet. lz