Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Mischwald ist erste Wahl

Mischwald ist erste Wahl

Mechtersen. Der Klimawandel, das Absterben ganzer Wälder, knapper werdendes Grundwasser: All das beschäftigt die Menschen. Und sicher hat auch das dazu geführt, dass bereits zahlreiche Anmeldungen und Spendenzusagen für das Projekt LZ-Blätterwald vorliegen, das am Sonntag, 3. November, ab 12 Uhr, in einem Waldstück bei Mechtersen stattfindet. Bei einem großen Pflanzfest sollen an diesem Tag Laubbäume in die Erde gebracht und damit der dortige Kiefernwald in einen Mischwald umgewandelt werden.

Ein Ziel der Aktion: In Laubwäldern und Mischwäldern mit hohem Laubbaumanteil bildet sich mehr neues Grundwasser als im Nadelwald – und zwar pro Hektar und Jahr 800 000 Liter. Der Effekt tritt nach etwa zehn Jahren ein.

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat erneut die Schirmherrschaft für den Blätterwald übernommen. In seinem Grußwort erklärt er, dass „Klimaveränderungen, die wir gerade in den letzten Jahren intensiv wahrgenommen haben, bedeuten, dass wir etwas verändern müssen, dass es nicht so bleiben kann, wie es ist“.

Wasserspeicher im Wald

Das Umwandeln in einen Laubmischwald sorge dafür, „dass der Wald eben nicht nur Kohlendioxid absorbiert aus der Luft, aus der Atmosphäre“, sondern „dass wir in der Lage sind, mit einem Wald auch Wasserspeicher zu generieren, dafür zu sorgen, intensiver als in der Vergangenheit, sogar Grundwasserneubildung zu realisieren“.
Eines der großen Probleme des vergangenen und dieses Jahres sei es gewesen, „dass wir nicht mehr genügend Grundwasser für alle Anforderungen zu jeder Zeit haben“, erklärt Olaf Lies. Großartig findet er es, „die Menschen dabei mitzunehmen, dabei dafür zu sorgen, dass alle sich mit dem Thema auseinandersetzen“. Der Minister wünscht der Pflanzaktion „viel Erfolg“.

Noch vier Wochen sind es bis zum 14. LZ-Blätterwald. Für dessen Erfolg bilden treue Hauptunterstützer die Basis. Sie steuern hohe Beträge bei, für die schon Tausende Setzlinge angekauft wurden. Wieder mit dabei sind DBL W. Marwitz Textilpflege und Bockelmann Holz, zum zweiten Mal beteiligt sich die Coca-Cola European Partners in Lüneburg. Die Sparda Bank Hamburg mit ihrer Filiale Lüneburg ist in diesem Jahr als ein weiterer großer Unterstützer im Boot.

Der LZ-Blätterwald lebt aber auch von den zahlreichen weiteren Unterstützern, egal, ob die nun einen oder 100 Bäume beisteuern. Und von diesen haben sich in den zurückliegenden Tagen schon viele gemeldet. Ob als Einzelperson, als Familie, im Freundeskreis, ob Vereine oder Firmen – alle sind am Sonntag, 3. November, in Mechtersen willkommen.

Von Ingo Petersen