Aktuell
Home | Lokales | Kranz leuchtet für den guten Zweck
Ein ebenso bekanntes wie beliebtes Bild: Der Kranz leuchtet auf dem Wasserturm. Foto: Hueske

Kranz leuchtet für den guten Zweck

Lüneburg. In der Weihnachtszeit hat eines der bekanntesten Lüneburger Wahrzeichen stets eine Krone auf – auch in diesem Jahr: Am Montag, 25. November, wird ein Kran den riesigen Adventskranz auf den Wasserturm hieven. Der Lichterkranz soll einmal mehr für den guten Zweck leuchten. Der Erlös in diesem Jahr ist für das Kinderschutzzentrum Nord-Ost Niedersachsen bestimmt.

„Leuchten lassen und Gutes tun“ heißt es dann wieder ab dem 1. Advent. Über den Dächern der Stadt wird nicht nur jeden Tag eine weitere Kerze des großen Wichern-Adventskranzes erstrahlen. Jeder kann den Ring mit einer SMS oder einem Anruf zum Leuchten bringen und damit gleichzeitig anderen helfen. Die Mitarbeiter des Kinderschutzzentrums beraten und unterstützen in der Region bei Fragen rund um das Thema Kindeswohl und Kinderrechte, helfen unter anderem dabei Gefährdungssituationen sicherer einzuschätzen. Da das Kinderschutzzentrum nur eine Sockelfinanzierung des Landes hat, ist es auf zusätzliche Einnahmen angewiesen, verdeutlicht Michael Elsner, Projektleiter des Wichern-Adventskranzes.

Offizielle Eröffnung am 30. November

Für jeweils 15 Sekunden zum Leuchten bringen kann man den Kranz auf dem Turm vom 1. Advent bis zum 6. Januar täglich zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 16 und 24 Uhr, freitags und sonnabends bis 1 Uhr mit einer SMS an die Nummer 32222 mit dem Wort LICHT oder einem Anruf unter (09003) 9424376. Preis pro SMS bzw. Festnetzanruf: pauschal 1,99 Euro (aus dem Mobilfunknetz je nach Netzbetreiber deutlich höher), davon gehen als Spende an das Kinderschutzzentrum: 1,27 Euro pro SMS oder 1,63 Euro pro Festnetzanruf.

Durch das Projekt kamen in den vergangenen elf Jahren mehr als 55.000 Euro für verschiedene Aktionen zugunsten von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zusammen.

Offizielle Eröffnung der Wichern-Adventskranz-Aktion 2019 am Wasserturm ist am Sonnabend, 30. November, um 16.30 Uhr. Musikalisch begleiten der Posaunenchor des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Lüneburg und die Band der Oberschule am Wasserturm den Auftakt. lz