Aktuell
Home | Lokales | Was diese Woche wichtig wird: Jubiläum, Neuanfang, Klassiker
Olaf Schmidt, Ballettchef des Theaters Lüneburg. Sein neues Stück wird am Sonnabend uraufgeführt.

Was diese Woche wichtig wird: Jubiläum, Neuanfang, Klassiker

Stadt: Die Lüneburger Tafel wird 25 Jahre alt. Die Ehrenamtlichen versorgen jene Menschen mit Lebensmitteln, deren eigenes Einkommen so gering ist, dass es selb st für das Nötigste oft nicht reicht. Wie fühlt es sich an, auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein? Und wer sind die Menschen, die unentgeltlich helfen? Die LZ begleitet beide Seiten einen Tag lang in der Einrichtung.

Land: Bundesweit ist der Altpapierpreis auf Talfahrt. Wurden in den vergangenen Jahren bis zu 150 Euro pro Tonne gezahlt, sind es vielerorts derzeit nur noch 50 Euro. Hält der Trend langfristig an, könnte das Folgen haben – auch im Landkreis Lüneburg. Denn mit den Erlösen aus dem Altpapiergeschäft werden Defizite in anderen Bereichen der Müllentsorgung ausgeglichen. Die LZ fragt beim kommunalen Entsorger GfA nach.

Politik: Die EU-Kommission ist zwar bereits seit 1. Dezember im Amt, doch folgt noch die feierliche Vereidigung von Präsidentin Ursula von der Leyen (Foto) und ihrer 26 Kommissare am Europäischen Gerichtshof am heutigen Montag in Luxemburg. Außerdem werden in dieser Woche erste Pläne der Kommission zu einem europäischen Mindestlohn und einem Fonds für gerechten Wandel beim Klimaschutz erwartet.

Kultur: Michelangelo Merisi da Caravaggio war ein begnadeter Maler und ein schwieriger Mensch – viel Zeit seines kurzen Lebens (1571-1610) war er auf der Flucht. Olaf Schmidt (Foto), Ballettchef des Theaters Lüneburg, hat Caravaggios Biographie und seine Kunst auf die Bühne gebracht, Uraufführung ist am Sonnabend, 18. Januar, 20 Uhr.

Sport: Für die Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg ist die Pause vorbei. Weiter geht es gleich mit einer englischen Woche. Am Mittwoch muss das Team von Trainer Stefan Hübner beim Bühl antreten, am Sonnabend (19 Uhr) folgt das Heimspiel gegen den TV Rottenburg – dann letztmals in dieser Saison in der Gellersenhalle. Die restlichen Heimspiele steigen dann in der CU Arena in Hamburg-Neugraben.

Online: Im „11.30 Uhr“-Format von LZ-Autor Hans-Herbert Jenckel geht es am Mittwoch um den Flugplatz. Dem Streitgespräch, das live auf der Facebook-Seite der LZ übertragen wird, stellen sich Richard Meier, Vorsitzender des Luftsportvereins Lüneburg, und der Grüne Ulrich Blanck.