Aktuell
Home | Lokales | Ilmenau | Tödlicher Unfall auf der B4
Tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 4. Ein Mann stirbt nach der Kollision mit einem Lkw. Foto: phs

Tödlicher Unfall auf der B4

Bienenbüttel. Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 im Bereich Grünhagen: Am Donnerstagabend gegen 23.20 Uhr hat ein Lkw einen Fußgänger auf der Fahrbahn erfasst, der dabei tödlich verletzt wurde.

Ersten Ermittlungen zu Folge, befuhr ein 58-Jähriger aus Magdeburg mit einem Sattelzug auf der B4 in Richtung Lüneburg, als direkt vor dem Fahrzeug ein Fußgänger auftauchte. Der Fußgänger wurde von dem Sattelzug frontal erfasst und bei dem Aufprall tödlich verletzt. Bei dem Fußgänger handelt es sich um einen 54 Jahre alten Mann aus Uelzen. Kurz vor der ersten Unfallmeldung ging mindestens ein Anruf ein, dass sich ein Fußgänger auf der Fahrbahn der Bundesstraße aufhalten sollte.

Warum sich der 54-Jährige auf der Bundesstraße aufhielt, ist noch nicht geklärt – es kann zum jetzigen Zeitpunkt auch keine Beeinflussung von Alkohol oder Drogen bzw. ein Suizid ausgeschlossen werden. Zeugen, die den Mann auf bzw. an der Fahrbahn gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, in Verbindung zu setzen.

Für die polizeilichen Ermittlungen musste die B4 für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.

Mehr zu dem Thema „Wie kann man die Strecke sicherer machen?“ lesen Sie in der heutigen Printausgabe der Landeszeitung. lz