Aktuell
Home | Lokales | Ilmenau | Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Deutsch Evern und Melbeck
Ein Quad-Fahrer verlor am Sonnabend gegen 13.40 Uhr zwischen Deutsch Evern und Melbeck bei einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunglückte tödlich. (Foto: rnd)

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Deutsch Evern und Melbeck

Deutsch Evern. Ein Quad-Fahrer verlor am Sonnabend gegen 13.40 Uhr zwischen Deutsch Evern und Melbeck bei einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunglückte tödlich. Wegen des Gegenverkehrs scherte er nach Angaben der Polizei mit hoher Geschwindigkeit wieder nach rechts ein, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Er starb noch an der Unfallstelle.

Gefährliche Körperverletzung am Stintmarkt

Bis zur Bewusstlosigkeit prügelte und trat eine Gruppe von vier Personen auf einen 29-Jährigen Lüneburger ein. Laut Polizei erlitt das Opfer mehrere Platzwunden an der Hand und am Kopf davon, den die Täter auch mit Schlägen malträtierten. Die mutmaßlichen Täter, drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 21 und 26 Jahren, wurden in der Nähe angetroffen.

Angriff auf Sanitäter

Seine WG-Mitbewohner machten sich am Samstagabend Sorgen um einen 20-Jährigen, der nach der Einnahme von Medikamenten in einen psychischen Ausnahmezustand geriet. Sie riefen den Rettungsdienst und die Polizei zum Ilmenaugarten. Beim Transport zum Rettungswagen trat und schlug der Mann um sich und traf den Rettungssanitäter mit seiner Faust im Gesicht. Der Sanitäter wurde an der Nase verletzt und ein Teil eines Zahns brach ab.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der Landeszeitung!