Aktuell
Home | Lokales | Action-Painting für Leseratten
Hannah (v.l.), Jascha und Tom können sich eine Welt ohne Bücher nicht vorstellen, die Geschwister lesen viel zu gern. Sie waren jetzt auch bei der Eröffnung der Kinder- und Jugendbuchwoche im Glockenhaus dabei. Foto: t&w
Hannah (v.l.), Jascha und Tom können sich eine Welt ohne Bücher nicht vorstellen, die Geschwister lesen viel zu gern. Foto: A/t&w

Action-Painting für Leseratten

Lüneburg. Wer gern liest und noch nicht ganz das Erwachsenenalter erreicht hat, sollte sich den 8. Juli fett im Kalender anstreichen. An dem Mittwoch startet erneut der bei Lüneburger Leseratten beliebte Julius-Club in der Kinder- und Jugendbücherei der Hansestadt Lüneburg. Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren können sich ab sofort für den Leseclub anmelden und unter hundert der neuesten Bücher ihren Lesestoff für die Sommerferien auswählen.

Zwar können in diesem Jahr aufgrund von Corona keine Auftakt- und Abschlussveranstaltung stattfinden, dafür aber hat Leiterin Antje Bechly zahlreiche Aktivitäten ins Programm aufgenommen. Darunter einen digitalen Escape-Room, 3D-Druck, Handlettering, einen Fotowettbewerb oder Action-Painting. Bei allen Aktionen und Kursen würden die Hygiene-Maßnahmen eingehalten.

Diplom für Leseratten

Zwischen 15 und 17 Uhr wird am 8. Juli das Geheimnis um die hundert Bücher gelüftet, die Julius-Club-Mitglieder können ihre ersten Wunschbücher ausleihen. Wer in der Sommerzeit zwei der ausgewählten Bücher liest und bewertet, erhält das Julius-Club-Diplom und bei fünf gelesenen Büchern das Vielleserdiplom zum Abschluss.

Lesebegeisterte zwischen 11 und 14 Jahren können sich im Internet unter www.julius-club.de anmelden, weitere Infos und den Flyer zu den Veranstaltungen gibt es unter www.hansestadtlueneburg.de/julius2020. lz