Aktuell
Home | Lokales | Nachwuchs mit langer Wunschliste
Der Jugendtreff in der Goseburg ist in die Jahre gekommen und bedarf reichlich Pflege. Die Freiwilligen des Paritätischen machten jetzt den Anfang mit der Innen- und Außengestaltung des Containers. Foto: nh

Nachwuchs mit langer Wunschliste

Lüneburg. Der Jugendtreff JuCon des Paritätischen in der Goseburg ist in die Jahre gekommen. Die Graffiti an der Außenfassade sind nicht mehr ansehnlich, im Innenbereich gibt es an allen Ecken und Enden etwas zu tun, auch in das Außengelände muss investiert werden. Den ersten Schritt, damit das JuCon im Stadtteil für die Kinder und Jugendlichen wieder schön und gemütlich wird, haben jetzt Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres beim Paritätischen gemacht. 15 FSJler packten insgesamt fünf Tage lang mit an, entrümpelten, grundierten, strichen, kehrten Laub, entfernten Sträucher und vieles mehr.
Begleitet wurde die Aktion von Mitarbeitern des Paritätischen. Der Pavillonbau wurde komplett und von innen und außen gestrichen, die große Veranda gründlich aufgeräumt, der Garten auf Vordermann gebracht, auch erste Paletten-Möbel wurden gebaut.
„Das hatte was von Klassenfahrt. Wir haben Spaß, Freizeit und Arbeit toll verbunden. Die Stimmung war einfach klasse“, bilanzierte der 18-jährige Frederik. Übernachtet haben die FSJler in der benachbarten Kita Regenbogen, die ebenfalls in Trägerschaft des Paritätischen ist. Die Betreuer freuten sich über das hohe Engagement.
Das JuCon kann noch jede Menge Unterstützung gebrauchen. Die Mädchen und Jungen wünschen sich unter anderem gemütliche Sitzgelegenheiten, einen neuen Kicker, neue Computer und dazu passende Tische. Auch die große Veranda soll ausgebessert werden. Damit in Zukunft wieder Koch- und Backaktionen stattfinden können, müsste auch die Küche erneuert werden. Zudem können sich Ehrenamtliche mit Aktionen und Angeboten engagieren. Ganz aktuell steht der Bau weiterer Paletten-Möbel auf der Wunschliste. Hierfür sucht das JuCon handwerklich geschickte Helfer.
Wer sich für das JuCon engagieren oder den Treff finanziell unterstützen möchte, kann sich an Katharina Krickau wenden unter %(04131)31975. lz