Aktuell
Home | Lokales | Adendorf sucht neue Eiskönigin
Alina Meyer wurde 2014 zur ersten Adendorfer Eiskönigin gewählt Sonntag gibt sie das Amt an eine Nachfolgerin ab. Foto: t&w

Adendorf sucht neue Eiskönigin

Adendorf. Zwei spannende Jahre, in denen sie die Gemeinde Adendorf bei vielen Anlässen im Bundesgebiet vertreten haben, gehen für Alina Meyer und Berenike Hammer am Sonntag zu Ende. Ihre Nachfolgerinnen als Eiskönigin und Eisprinzessin der Gemeinde Adendorf stehen aber schon bereit: Im Rahmen der Galaveranstaltung der Werbe- und Wirtschaftsgemeinschaft (Beginn: 12 Uhr) bewerben sich sieben junge Frauen im Adendorfer Hotel Castanea um die Titel.

Jury und Publikum entscheiden über neue Majestäten

Sieben Kandidatinnen, die in Adendorf leben oder einen Bezug zu Adendorf vorweisen können, haben sich gemeldet, wollen sich dem Votum der Jury und des Publikums, das über Stimmzettel ebenfalls mitstimmen darf, stellen. Um 13 Uhr, 13.45 Uhr sowie 15.30 Uhr haben die Kandidatinnen ihre Auftritte. Gegen 17.30 Uhr wird Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack Eiskönigin und Eisprinzessin küren.

Um die Wahlen herum haben die Organisatoren Oksana und Kille Krumbach sowie Juri Schweizer wieder ein großes Programm vorbereitet. Sie versprechen „eine lebendige und mitreißende Veranstaltung für Groß und Klein“. Dabei sind „Schlangenfrau“ Zlata, bekannt als Halbfinalistin in der RTL-Show „Supertalent“, dazu Bauchredner Jörg Jara mit seinen urigen Puppen und Andreas Engel mit Band und ihrer Peter-Maffay-Double-Show. Moderiert wird der Tag von Andre Kohrs.

Auch für Kinder haben die Organisatoren mit dem Kinderschminken und einem Clown ein Programm vorbereitet. Der Eintritt zu der Veranstaltung im Hotel Castanea ist frei. pet