Aktuell
Home | Lokales | Straßenkampf und Sachbeschädigung im Mittelfeld
Foto: t&w

Straßenkampf und Sachbeschädigung im Mittelfeld

Lüneburg. Die Straße wurde wieder einmal zur Arena: Vermutlich weil er sich abgedrängt fühlte, soll ein Unbekannter am Donnerstag gegen 17.10 Uhr gegen einen Mercedes getreten und auf das Auto gespuckt haben. Ein 78-Jähriger war mit seinem Fahrzeug an der Ecke Schildsteinweg/Auf der Höhe abgebogen und hatte dabei möglicherweise den Radler geschnitten.

Der Sachschaden sei gering, berichtet die Polizei. Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß, blond und schlank sein, er trug eine braun-gelbe Pelzjacke. Hinweise unter Tel.: (0 41 31) 83 06 22 15.

Polizeibericht

Lüneburg. Erneut ist die Hermann-Löns-Schule Vor dem Neuen Tore Ziel ungeschickter Einbrecher oder Vandalen geworden. Am Donnerstag gegen 19 Uhr haben Täter mehrere Fenster beschädigt, ein Schaden von 1000 Euro. In den vergangenen Wochen war die Schule mehrfach angegangen worden, zumeist scheiterten die Täter und gelangten nicht ins Gebäude.

Amt Neuhaus. Leicht verletzt worden ist ein 19-Jähriger gestern Morgen, als er mit seinem Opel einem Reh ausweichen wollte. Laut Polizei prallte das Auto gegen einen Baum.

Adendorf. Vorsicht im Eisstadion!, warnt die Polizei. Mit Beginn der Saison kommen auch die Diebe. So wurde dort am Mittwochnachmittag ein unbeaufsichtigter Rucksack mit Handy und Portemonnaie gestohlen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ