Aktuell
Home | Lokales | Großbrand im Gartenbaubetrieb

Großbrand im Gartenbaubetrieb

Uelzen. Großeinsatz für die Feuerwehr in Uelzen. 102 Einsatzkräfte waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Einsatz, um den Großbrand in einem Gartenbaubetrieb an der Celler Straße zwischen Uelzen und Holdenstedt zu löschen. Dabei brannte eine Maschinenhalle, in der sich neben technischen Geräten auch ein neuwertiger Traktor befand, vollständig ab. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf 250 000 Euro. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang noch ungeklärt.

Bemerkt wurde der Brand vom Inhaber des Betriebes. Es war das Knallen von zerplatzenden Dachziegeln, das den Mann um 2.40 Uhr aus dem Schlaf holte. Sein Haus sowie ein angrenzender Pferdestall blieben vom Feuer verschont. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch den den Ausfall der Wasserversorgung auf dem Betriebsgelände, so dass die Feuerwehrleute Löschwasser aus der nahegelegenen Hardau herangeführen mussten. lz

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Lüneburg. Am Samstagvormittag kam es zu einem Diebstahl in einem Geschäft in der Lüneburger Innenstadt. Ein 15-Jähriger hatte sich unbemerkt eingeschlichen und eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Die leere Geldkassette wurde wenig später aufgefunden, mit dem Bargeld hat der Jugendliche sich offenbar eine sogenannte Anscheinwaffe gekauft, mit der er am frühen Nachmitttag im Liebesgrund auf Flaschen schoss. Neben dem Strafverfahren wurde auch noch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da das Führen einer Anscheinswaffe für Jugendliche verboten ist.

Adendorf. Verkehrsunfall auf der Richard-Strauss-Straße in Adendorf. Dort prallten am Samstag gegen Mittag ein Renault und ein VW zusammen. Die beiden Fahrerinnen wurden leicht verletzt.

Lüneburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag zog eine Gruppe von fünf Jugendlichen und zwei Kindern lautstark durch das Lüneburger Hanseviertel, einige von ihnen alkoholisiert. Ein Jugendlicher fiel besonders auf: Er hatte ein verbotenes Butterfly-Messer dabei und beleidigte einen Polizeibeamten.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen sie am Montag in der LZ.