Mittwoch , 19. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | 18-Jähriger täuscht Raubüberfall mit Elektro-Schocker vor

18-Jähriger täuscht Raubüberfall mit Elektro-Schocker vor

lz Uelzen. Nur vorgetäuscht hat ein 18 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Celle einen angeblichen Raubüberfall mit einem Elektro-Schocker in den Nachtstunden zum 15. Oktober in der Parkanlage Am Ratsteich in der Uelzener Innenstadt. Der junge Mann hatte in der Nacht angegeben, von vier bis fünf südländisch aussehenden Männern angegriffen, geschlagen und getreten worden zu sein. Dabei sollen die Täter auch einen sogenannten Elektro-Schocker gebraucht haben, so dass der junge Mann kurzfristig bewusstlos wurde. Dabei wurden ihm auch das Smartphone sowie die Geödbörse geraubt.

Zweifel an den Darstellungen des jungen Mannes

Eine Wendung nahm der angebliche Überfall dann im Rahmen der Ermittlungen durch den Kriminalermittlungsdienst Uelzen. Die Kriminalisten hatten erhebliche Zweifel an den Darstellungen des jungen Mannes aus Celle, so dass entsprechende Ermittlungen geführt wurden. Aufgrund der Beweislast gestand der 18-Jährige in den letzten Tagen bei einer weiteren Vernehmung ein, dass der Raubüberfall nur vorgetäuscht war. Auch das angebliche Diebesgut fand sich wieder an. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

Mehr dazu am Sonnabend in der LZ