Donnerstag , 13. Dezember 2018
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Diebe tricksen Juwelier aus +++ Zeugen gesucht
Foto: t&w

Lüneburg: Diebe tricksen Juwelier aus +++ Zeugen gesucht

Lüneburg. Gut 25 Goldketten konnten zwei Trickdiebe am Freitagmorgen in einem Juweliergeschäft an der Straße Am Berge in Lüneburg erbeuten. Die Männer hatten gegen 10:15 Uhr das Geschäft betreten. Einer der beiden konnte den Inhaber durch ein Gespräch ablenken, der andere nahm derweil den Schmuck aus einer Auslage.

Die Diebe konnte fliehen und trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht gefasst werden. Die Auswertung von Videomaterial dauert an.

Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 170-180 cm groß
  • osteuropäisch
  • etwa 30 Jahre alt oder etwas älter
  • kurze, dunkle Haare
  • schmale Statur
  • dunkler Blouson
  • helle Jeans

7 Kommentare

  1. „Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:
    •ca. 170-180 cm groß
    •osteuropäisch“

    Was lernen wir daraus?
    „No border“!

  2. Den kenne ich – der hat doch bei uns im Auftrag des Meßdienstleisters die Rauchmelder montiert…(scnr)

  3. Selbst Schuld. Jedem Bürger muss klar sein, dass durch unkontrollierte Grenzen und der massenhaften Zuwanderung von Taugenichtsen jeder sein Haus, Eigentum, Frau, Kinder etc. selbst zu verteidigen hat. Der Staat hat das Land zur Plünderung freigegeben. Also ab jetzt jeder für sich. Ein wenig hilft der Staat noch: es soll jetzt Beratung und Einbruchschutz steuerlich absetzbar sein. Danke.
    Solidarität und Gemeinsinn war Gestern. Kein Flugzeug hebt ab ohne seine Passagiere zu Checken aber auf deutschen Straßen müssen heutzutage mit sämtlichen Hallunken rechnen.

    • Wie Sie, Klaus, mit Ihrem dummen Geschrei erneut unter Beweis stellen, müssen wir mit denen leider auch bei LZ-Online rechnen.

      • @Gunda
        Wo hören Sie „dummes Geschrei?“ Die Niveaulosigkeit und andere Eigenschaften sehe ich klar in Ihrer Wertung.

    • Diese Jeansträger überall sind mir auch verdächtig. Was lernen wir daraus? „No Jeans.“ Und diese Typen zwischen 170cm und 180cm sind eh sämtlich Halunken. Wie groß sind sie @Klaus, @Carla? Kein Flugzeug hebt ab, ohne dass Passagiere ihre Blousons ausziehen, aber auf deutschen Straßen laufen heutzutage Leute in Jacken und Blousons rum. Der Staat hat den Blousonträgern jetzt endgültig das Feld überlassen.

  4. Klaus
    der wolf hatte auch gerade zugeschlagen. ein zaun hat allein nichts genützt. wie wäre es mit selbstschussanlagen und scharfe hunde? panzer kann man dann ja auch noch in der zweiten reihe aufstellen, damit man das friedliebende unter den menschen nicht gleich ganz zerstört.schmunzel