Aktuell
Home | Lokales | Lüneburger Studenten gewinnen bei Gründerwettbewerb
Auch Jugendliche können etwas bewirken, das haben Aline und Björn Adam mit ihrer Idee schon bewiesen. Foto: nh

Lüneburger Studenten gewinnen bei Gründerwettbewerb

Lüneburg. Mit ihrer Idee „Jugend Projekt Challenge“, bei der Jugendliche erfahren können, dass sie selbst ihr Umfeld verändern und verbessern können, hat sich ein sechsköpfiges Team von Studenten aus Lüneburg und Marburg im bundesweiten Gründerwettbewerb Herausforderung Unternehmertum durchgesetzt. Der Wettbewerb wird von der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) veranstaltet. Das Projekt „beWirken“ ist eins von sieben Start-up-Konzepten, die für eine einjährige Förderung ausgezeichnet wurden.

Menschen ermutigen, selbst aktiv zu werden

Viele Jugendliche glauben nicht daran, dass sie Probleme an ihrer Schule oder in ihrem Stadtteil lösen oder Veränderungen bewirken können. Doch gesellschaftliche Teilhabe und eigenverantwortliches Handeln sind erlernbar: „Mit Ideenworkshops und Jugendprojektwettbewerben wollen wir junge Menschen ermutigen, selbst aktiv zu werden und ihnen zeigen, dass sie Dinge verändern können“, sagt Mit-Gründer Björn Adam aus Lüneburg zur Idee.

Erste Experimente, darunter die „Jugend Projekt Challenge“, wurden in Lüneburg bereits vom Stadtjugendring umgesetzt und durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“ ausgezeichnet. Jetzt wollen die Studenten ihren Methodenbaukasten für Vereine, Schulen, Stadtteilmanager oder Ausbildungsbetriebe anbieten und Multiplikatoren ausbilden, um Akteure im ganzen Bundesgebiet zu unterstützen.

15000 Euro und individuelles Coaching

Die Idee der Lüneburger überzeugte die Jury aus erfahrenen Unternehmerpersönlichkeiten, Wissenschaftlern und Verbandsvertretern. Zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells von „beWirken“ erhalten die Studenten 15000 Euro sowie individuelles Coaching durch Experten. Zusätzlich erwerben sie notwendiges unternehmerisches Wissen in einem einjährigen, begleitenden Qualifizierungsprogramm.

Weitere Informationen unter www.herausforderung-unternehmertum.de. lz