Aktuell
Home | Lokales | Winsen: Festnahme nach Würgeangriff

Winsen: Festnahme nach Würgeangriff

lz Winsen. Ein 52 Jahre alter Mann soll seine Lebensgefährtin im Verlauf eines Streits bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Die Frau, 68 Jahre alt, sei am Montag zur Polizeiwache gekommen und habe ihren Freund angezeigt. Ihrer Aussage zufolge hatte der 52-Jährige sie als Folge der Auseinandersetzung in der gemeinsamen Wohnung zu Boden geworfen, gewürgt und mit dem Tode bedroht. Im Krankenhaus wurden die Verletzungen der Frau dokumentiert. Die Polizei nahm den Mann nach einer Fahndung fest, er hatte mehr als drei Promille Alkohol im Blut. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Mann kam in Untersuchungshaft, da Fluchtgefahr bestand.

Wittorf/Adendorf/Lüneburg. Schaden anrichten, dafür aber nicht geradestehen und aufkommen zu wollen, das scheint in diesen Tagen eine weitverbreitete Unsitte zu sein. Die Polizei meldet erneut mehrere Unfallfluchten.

Am Dienstag gegen 10.45 Uhr fuhr eine 36-jährige Opel-Fahrerin hinter einem Lkw auf der Kreisstraße von St. Dionys nach Wittorf. An der Ilmenaubrücke hielt der Lkw an, um ein entgegenkommendes Fahrzeug passieren zu lassen, setzte dann zurück und stieß gegen den Opel. Die 36-Jährige wurde leicht verletzt, an ihrem Auto entstand ein Schaden von 1500 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr davon. Anhand von Hinweisen der Opel-Fahrerin und eines Zeugen konnte ermittelt werden, dass der Lkw zu einer Firma in Stelle gehört.

Polizeibericht

Ebenfalls am Dienstag, zwischen 11.10 und 11.20 Uhr, stieß eine zunächst Unbekannte mit ihrem VW gegen einen anderen VW auf einem Parkplatz an der Artlenburger Landstraße. Nachdem die Fahrerin sich den Schaden angeschaut hatte, stieg sie in ihren VW und fuhr davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Eine Zeugin hatte den Vorfall jedoch beobachtet, das Kennzeichen notiert und es der Geschädigten mitgeteilt.

In der Nacht zu Dienstag ist ein Auto vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen einen VW gestoßen, der an der Grapengießerstraße stand. Am Dienstag oder Mittwoch wurde ein Audi an der Käthe-Krüger-Straße beschädigt. In beiden Fällen machten sich die Verursacher aus dem Staub. Hinweise: Tel. (041 31)83062215.

Den ausführlichen Polizeibericht lest ihr am Donnerstag in der LZ