Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Vögelserin unterstützt Aktion für benachteiligte Kinder
Svenja Liebe bekommt ein Küsschen von Stute Mary. Die beiden könnten demnächst auch Kindern ein paar schöne Stunden bescheren. Foto: t&w

Vögelserin unterstützt Aktion für benachteiligte Kinder

Von Anna Sprockhoff
Vierhöfen. Es ist Mitte Dezember, als Svenja Liebe bei Facebook auf einen Beitrag der Gruppe „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“ stößt. Die Neugierde der 32 Jahre alten Erzieherin ist sofort geweckt, sie klickt sich durch die Seite und entdeckt eine Aktion, die bundesweit immer mehr Anhänger findet. Die Idee: Pferdebesitzer schenken benachteiligten Kindern Zeit mit ihren Tieren. Am 14. Dezember um 20.40 Uhr lädt Svenja Liebe auf der Facebook-Seite ein Video mit ihrer 24 Jahre alten Tinker-Stute Mary hoch, schreibt: „Auch ich schließe mich der Aktion an. Ich möchte hierdurch einem Kind die Möglichkeit geben, Zeit mit meinem Pferd zu verbringen.“

Die Facebook-Gruppe hat inzwischen mehr als 2300 Mitglieder aus ganz Deutschland, vor allem Pferdebesitzerinnen machen bei der Aktion mit, um Kinderträume zu erfüllen. Auch Svenja Liebe hofft darauf, Kindern ein paar schöne Stunden zu schenken, „die sonst aus welchen Gründen auch immer nicht die Möglichkeit haben, Zeit mit Pferden zu verbringen.“ Die ersten Anfragen hat sie bereits. „An Heiligabend werde ich bekannt geben, wer Mary besuchen kommen darf.“

Mitstreiterinnen im Stall gefunden

Erhält sie nicht zu viele Anfragen, wird Svenja Liebe versuchen, alle Kinder zu empfangen. „Zumal ich auch noch Mitstreiterinnen im Stall gefunden habe“, sagt sie. Gründe, bei der Aktion mitzumachen, gibt es für die Vögelserin viele: „Ich selbst weiß, wie gut es tut, Zeit mit Pferden zu verbringen“, sagt sie, „außerdem ist Mary mit ihrem wunderbaren Charakter perfekt für den Job.“ Und: Svenja Liebe und Mary haben selbst vor vier Jahren kurz vor Weihnachten ein wunderbares Geschenk bekommen. „Davon wollen wir ein bisschen was zurückgeben.“

Sechs Jahre lang hatte sich Svenja Liebe damals um Mary gekümmert, „dann hatte ihre Besitzerin sie verkauft, doch aus dem neuen Zuhause musste Mary nach nur einem Jahr wieder weg“. Die Vögelserin wusste, wie oft die Stute schon den Besitzer gewechselt hatte und wollte um jeden Preis verhindern, dass „Mary zum Wanderpokal wird“. Weil ihr selbst das Geld fehlte, fing sie an für ihr ehemaliges Pflegepferd zu sammeln. „Und ganz viele Freunde und Bekannte haben mir zu Weihnachten kleine Geldgeschenke gemacht.“ Das reichte, um Mary zurückzuholen, „damit sie bei mir einen schönen Lebensabend bekommt“.

Streicheln, Putzen, Spazieren führen

In Vierhöfen lebt Mary heute auf einer großen Wiese. „Und sie freut sich bestimmt über ein paar kleine Besucher“, sagt Svenja Liebe. Streicheln, Putzen, Spazieren führen, vielleicht sogar eine kleine Runde reiten, „wir sind für alles zu haben“. Wer Interesse hat, selbst an der Aktion teilnehmen möchte oder nach weiteren Pferdebesitzern sucht, die Zeit mit ihren Tieren verschenken, findet die Gruppe bei Facebook unter dem Stichwort „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“.