Aktuell
Home | Lokales | Unfall vor dem Bahnübergang
Foto: t&w

Unfall vor dem Bahnübergang

Lüneburg. Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 17.25 Uhr auf der Erbstorfer Landstraße sind drei Beteiligte verletzt worden. Der 48-jährige Fahrer eines Skoda fuhr auf den VW einer 41-Jährigen auf, die vor dem Bahnübergang angehalten hatte. Neben der 41-Jährigen wurden auch ein 9 Jahre altes Mädchen und ein 18-Jähriger jeweils leicht verletzt, die mit im VW gesessen hatten. Sachschaden: rund 2800 Euro.

Polizeibericht

Lüneburg. Einer 28-Jährigen ist am Mittwoch gegen 19.30 Uhr das Mobiltelefon der Marke HTC am Busbahnhof aus der Jackentasche gestohlen worden. Die Lüneburgerin bemerkte den Diebstahl, woraufhin der Täter in Richtung Altenbrückertorstraße davonlief. Er soll etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank sein, er habe einen Vollbart gehabt und „südeuropäisch“ ausgesehen. Er war bekleidet mit dunklen  Jeans, einer schwarzer Fleecejacke und einer schwarzen Wollmütze. Da der Mann sein Opfer zuvor im Bus angesprochen hatte, gab sie an, dass er gebrochen Deutsch spricht. Hinweise unter Tel.: (0 41 31) 83 06 22 15.

Betzendorf. Einbrecher sind im Zeitraum von Heiligabend bis Mittwoch in ein Wohnhaus am Wulfsoder Weg eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten diverse Behältnisse und nahmen bislang nicht näher bezeichnete Gegenstände mit. Hinweise an die Polizei unter Tel.:  (0 41 31) 83 06 22 15.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ