Aktuell
Home | Lokales | +++ Blindgänger in Lüneburg: Entschärfung erfolgreich abgeschlossen +++
Foto: Polizei

+++ Blindgänger in Lüneburg: Entschärfung erfolgreich abgeschlossen +++

UPDATE: 13 Uhr:

Um 12.58 Uhr konnte der Sprengmeister Ralf Reisener melden, dass die auf einem Grundstück in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße entdeckte Fliegerbombe erfolgreich entschärft werden konnte. Die Anwohner aus dem evakuierten Bereich können damit in ihre Häuser zurück kehren.

Die Polizei bedankt sich bei den Lüneburgern und insbesondere den Anwohnern für ihre Kooperation, die dazu beigetragen hat, dass der Einsatz zügig und ohne Zeitverlust durchgeführt werden konnte.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

UPDATE: 12.50 Uhr:

Die Evakuierung ist abgeschlossen, die Entschärfung hat begonnen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Die Lüneburger St. Ursulaschule als Notunterkunft

FOTOS: t&w

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

UPDATE 11.30 Uhr:
Die Räumung rund um die Grundschule Im Roten Felde läuft derzeit auf vollen Touren. Seit um 10 Uhr sperrt die Polizei die Straßen und Zuwegungen zum betroffenen Gebiet. Die Busse der Linien 5011 und 5012 nehmen lediglich Menschen aus dem betroffen Areal auf, lassen aber im Umkreis von 300 Metern um die Schule niemanden mehr aussteigen.

Ansonsten werden die Busse aller Linien durchgängig weiter fahren. Während der Zeit der Straßensperrungen sind Umleitungen eingerichtet. In dieser Zeit müssen Fahrgäste mit zeitlichen Verzögerungen im Betriebsablauf rechnen. Die Umleitungen im Einzelnen:

Linie 5001 (Unibuslinie)
Vom Bahnhof kommend über Am Sande, Rote Straße, Lindenstraße, Soltauer Straße, Scharnhorststraße, Blücherstraße, Munstermannskamp und Soltauer Straße wieder zurück zum Bahnhof.
. Wer zum Unistandort Rotes Feld möchte, sollte an der Haltestelle Lindenstraße Theater ein- beziehungsweise aussteigen.
. Ersatz für die Haltestelle Leuphana direkt bei der Hauptzufahrt sind die Haltestellen Scharnhorststraße/ DJH beziehungsweise Blücherstraße stadteinwärts.

Linie 5011 (Rettmer/ Häcklingen)
Anstelle über Uelzener Straße, Munstermannskamp, Blücherstraße, Scharnhorststraße wird direkt über die Soltauer Straße nach Rettmer/ Häcklingen gefahren
. Hier kann lediglich auf die Haltestelle Soltauer Straße/Kurzentrum als Ersatz für die Haltestelle Uelzener Straße/Kurzentrum hingewiesen werden
. Studierende sollten die 5011 meiden, da es keinen Ersatz für die Haltestelle Blücherstraße gibt.

Linie 5012 (Bockelsberg)
Anstelle über Barckhausenstraße, Friedrich-Ludwig-Jahn Straße, Munstermannskamp, Blücherstraße fährt die 5012 vom Sande kommend über Rote Straße, Lindenstraße, Soltauer Straße zur Scharnhorststraße und von dort aus ihre gewohnte Runde durch den Stadtteil Bockelsberg
. Hier kann lediglich auf die Haltestelle Lindenstraße Theater als Ersatz für die Haltestelle Barckhausenstraße/Rotes Tor hingewiesen werden.
. Studierende sollten die 5012 meiden, da es keinen Ersatz für die Haltestelle Blücherstraße gibt.

Überlandlinien 5600, 5610, 5620
Anstelle über Uelzener Straße werden alle von den Straßensperrungen betroffenen Regionalbuslinien über vom Sande kommend über Soltauer Straße, Scharnhorststraße wieder zurück zur Uelzener Straße geführt
. Hier kann lediglich auf die Haltestelle Soltauer Straße/ Kurzentrum als Ersatz für die Haltestelle Uelzener Straße/ Kurzentrum hingewiesen werden.
. Ab der Haltestelle Scharnhorststraße Ost wieder normale Bedienung aller Haltestellen.

: Die Karte zeigt die Posten der eingerichteten Straßensperrungen. An diesen Stellen fängt die Polizei den Verkehr ab. Zum Teil sind auch Vorposten eingerichtet, die schon vor dem gesperrten Bereich den Verkehr aufmerksam machen und ihn umleiten. Karte: Hansestadt Lüneburg.
Die Karte zeigt die Posten der eingerichteten Straßensperrungen. An diesen Stellen fängt die Polizei den Verkehr ab. Zum Teil sind auch Vorposten eingerichtet, die schon vor dem gesperrten Bereich den Verkehr aufmerksam machen und ihn umleiten. Karte: Hansestadt Lüneburg.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Lüneburg. Eine 150 lbs (ca. 70 Kilo) schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg wurde bei Sondierungsarbeiten auf einem Grundstück an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße im Stadtteil Rotes Feld gefunden.

Heute Vormittag  wird die Polizei in Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst, Feuerwehr und Hansestadt Lüneburg ab 10.00 Uhr in einem Radius von 300 Meter um den Fundort mehrere Straßenzüge sperren. Die Anwohner des betroffenen Wohngebietes sind bereits darüber informiert worden, dass sie ihre Häuser und Wohnungen für einige Stunden verlassen müssen. Von Besuchern kann dieses Sperrgebiet über mehrere Stunden nicht aufgesucht werden. Die Einsatzkräfte haben bereits Sperr- und Räumungsmaßnahmen für die Entschärfung vorbereitet.

Auch die Hauptverkehrsadern, wie die Willy-Brandt-Straße und Uelzener Straße werden durch eine Sperrung betroffen sein. Weitere Informationen folgen.

Diese Straßen sind betroffen

Von der Evakuierung betroffene Straßen in der Übersicht:

  • Barckhausenstraße 69 bis 81 (ungerade Nummern), 108, 110, 112;
  • Busseweg 8 bis 14 (gerade Nummern);
  • Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2 bis 7, 9 bis 21 (ungerade Nummern);
  • Goethestraße 14 bis 34a (gerade Nummern), 35 bis 50;
  • Heinrich-Heine-Straße 13, 15 bis 40, 42 bis 52 (gerade Nummern);
  • Herderstraße 1 bis 11, 13, 15;
  • Kantstraße 2, 4, 10, 10a, 12 bis 20 (gerade Nummern);
  • Uelzener Straße 45 bis 49, 51 bis 61, 63 bis 73a und b (ungerade Nummern), 90, 108 bis 116 (gerade Nummern);
  • Willy-Brandt-Straße 18, 20; Zechlinstraße 25 bis 33 (ungerade Nummern).Notunterkunft: Die Sporthalle der St.-Ursula-Schule ist ab 9 Uhr geöffnet. Wer nicht laufen kann, nutzt die Buslinien 5011 und 5012 kostenfrei.
    Transport: Wer seine Wohnung nicht eigenständig verlassen kann, wendet sich für einen Transport ans Bürgertelefon unter % (0 41 31) 3 09 31 00.
    Busse: Sobald die Räumung erfolgt ist, werden Busse nicht mehr durch das Viertel fahren können. Betroffen sind die Linien 5001, 5011, 5012, 5600 und 5919. Schule: An den Grundschulen Im Roten Felde und Hasenburger Berg und an der Wilhelm-Raabe-Schule fällt heute der Unterricht aus.
    Bürgertelefon: Heute ab 6 Uhr Tel.: (0 41 31) 3 09 31 00