Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Mann außer Rand und Band
Foto: polizei

Lüneburg: Mann außer Rand und Band

Lüneburg. Einen polizeilich bekannten 41-Jährigen hat die Polizei in der vergangenen Nacht dingfest gemacht. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Lüneburger gegen 3.30 Uhr versucht, mit einem Gullydeckel die Scheibe eines Geschäfts an der Salzstraße einzuwerfen. Doch die Scheibe hielt stand. Kurz zuvor hatte er mit einem Stein die Schaufensterscheibe eines Tabakwarengeschäftes an der Dahlenburger Landstraße eingeworfen und einen Aschenbecher aus der Auslage mitgehen lassen.

Polizeibericht

Bereits gegen 2 Uhr war der Mann in eine Wohnung an der Rotenburger Straße eingedrungen, nachdem er eine Fensterscheibe eingeworfen hatte. Dort lieferte er sich ein Wortgefecht mit der ihm bekannten Hausbewohnerin. Gegen 4.30 Uhr stellte die Polizei den 41-Jährigen schließlich auf frischer Tat bei einer Tankstelle Am Grasweg. Dort versuchte er sich mit einem Gullydeckel an einer Glasschiebetür, gelangte jedoch nicht in den Verkaufsraum. Die Ordnungshüter nahmen den Mann in Gewahrsam. Parallel wurde bei dem Einbrecher ein gestohlenes Fahrrad entdeckt. Hier laufen die Ermittlungen zum rechtmäßigen Eigentümer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.