Aktuell
Home | Lokales | Feuerwehreinsatz Am Schifferwall – Mann nach Streit im Straßenverkehr mit Waffe bedroht
Foto: Feuerwehr

Feuerwehreinsatz Am Schifferwall – Mann nach Streit im Straßenverkehr mit Waffe bedroht

lz Lüneburg. Feuerwehreinsatz Am Schifferwall: Am Sonntagmorgen gegen 7.10 Uhr kam es zu einer starken Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Es stellte sich heraus, dass der 32-jährige Mieter Essen auf dem Herd vergessen hatte. Der Mieter musste anschließend mit dem Verdacht der Rauchgasintoxikation dem Städtischen Klinikum zugeführt werden.

Lüneburg. Bei einem Streit im Straßenverkehr ist ein Mann am Samstagabend in der Soltauer Straße mit einer Pistole bedroht worden. Später konnte der 30-Jährige aus Schwarzenbeck dann durch Beamte aus Schleswig Holstein an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hier wurde eine Schreckschusspistole sichergestellt. Gegen den Mann wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Polizeibericht

Reppenstedt. Zu mehreren Bränden von Mülltonnen kam es am frühen Sonntag morgen in Reppenstedt. Zunächst brannten gegen 5 Uhr in der Händelstraße mehrere Müll- und Altpapiertonnen, gegen 6.10 Uhr brannte es dann im Sperberweg. Abermals war eine Mülltonne betroffen.

Asendorf. Verkehrsunfall auf der L213: Am Samstag, gegen 14.50 Uhr ereignete sich in Asendorf ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw, bei dem eine Person leicht und zwei Personen schwer verletzt wurden. Der 22-jährige Fahrer eines Pkw Opel Astra befuhr die L213 aus Hanstedt kommend in Fahrtrichtung Asendorf. In einer leicht abschüssigen Rechtskurve gerät dieser ins Schleudern, kollidert mit der linksseitigen Schutzplanke und von dort zurück auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidiert er mit einem Pkw VW Golf, indem sich der 66-jährige Fahrzeugführer sowie eine 89-jährige Beifahrerin befinden. Ein hinter dem VW Golf fahrender VW Touran mit seinem 76-jährigen Fahrzeugführer kann nicht mehr rechtzeitig anhalten und fährt auf den VW Golf auf. Alle Pkw-Insassen wurden bei dem Unfall  verletzt. Es besteht keine Lebensgefahr.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ