Aktuell
Home | Lokales | +++ Kaltenmoor: Sondierungsergebnis weiter abzuwarten +++
Foto: A/t&w
Aktuell lässt die Stadt Lüneburg in Kaltenmoor nach einem Blindgänger suchen. Ergebnisse der Sondierungsarbeiten lassen jedoch noch bis mindestens Montag auf sich warten. Foto: A/t&w

+++ Kaltenmoor: Sondierungsergebnis weiter abzuwarten +++

Lüneburg. Mit einem Ergebnis aus den Sondierungsarbeiten an der IGS Lüneburg in Kaltenmoor ist laut einer aktuellen Pressemitteilung der Hansestadt Lüneburg frühestens morgen, 30. Januar, im Laufe des Tages zu rechnen. So lautet die Prognose der mit den Untersuchungen beauftragten Firma zur Kampfmittelbergung.

In der Mitteilung der Stadtpresse heißt es weiter: „Sollte die Sondierung ergeben, dass tatsächlich ein Blindgänger im Boden liegt und entschärft werden muss, wird eine mögliche Evakuierung frühestens am Dienstag stattfinden.“

Wie berichtet läuft die Sondierung seit Freitagmorgen. Nach und nach bohrt das Team der Firma zur Kampfmittelbeseitigung Löcher in den Boden, um über die Löcher mittels Messinstrumenten Veränderungen im Erdmagnetfeld aufzuspüren, die Hinweise auf einen Blindgänger geben könnten.

Der Blindgängerverdachtspunkt liegt nach Angaben der Stadt auf einer Ecke des Gebäudes, womit die Bohrungen zum Teil auf einem Stück Außengelände stattfinden, zum Teil in zwei Räumen, die von der Schule und der ebenfalls im Gebäude ansässigen Zweigstelle der Ratsbücherei genutzt werden. Das Ergebnis sei im Moment noch völlig ungewiss.

Für Rückfragen ist das Bürgertelefon der Hansestadt Lüneburg ist am heutigen Sonntag von 17 Uhr an und Montag von 6 Uhr morgens besetzt. Auch über die übrigen bekannten Kanäle informiert die Stadt jeweils über den aktuellen Stand:

-> www.hansestadtlueneburg.de
-> https://www.facebook.com/hansestadtlueneburg/
-> https://twitter.com/hansestadtLG

Außerdem: Notfall-Newsletter der Hansestadt, zu abonnieren unter:
-> www.hansestadtlueneburg.de/newsletter

Schulausfall:

Wie bereits angekündigt, bleibt es in jedem Fall dabei, dass die folgenden Kitas in Kaltenmoor am Montag und Dienstag (30./31. Januar 2017) vorsorglich geschlossen sind:

  • Kita Kaltenmoor
  • Spielschule Kaltenmoor
  • Kita Schützenstraße
  • AWO-Kita Kaltenmoor
  • Hort Kaltenmoor
  • Jugendzentrum Kaltenmoor.

Darüber hinaus bleibt der Aktivspielplatz Kaltenmoor geschlossen und auch für die Ratsbücherei / Zweigstelle Kaltenmoor gibt es veränderte Öffnungszeiten: Bis Dienstag einschließlich ist geschlossen.