Donnerstag , 15. November 2018
Aktuell
Home | Lokales | Das Buch ist nach wie vor beliebt bei den Lüneburgern
Gehört zum Ratsbüchereiteam: Leonie Oehler, Auszubildende in der Jugendbücherei.

Das Buch ist nach wie vor beliebt bei den Lüneburgern

Lüneburg. Immer mehr Lüneburger nutzen die Ratsbücherei. E-Books, E-Reader, I-Pads und Internet bieten vielfältige Möglichkeiten, auf Texte und Informationen zuzugreifen — doch auch das klassische Buch ist weiter beliebt. 433.449 Ausleihen habe es im vergangenen Jahr gegeben — das sind rund 30.000 mehr als im Jahr 2015. Auch die Besucherzahlen sind an allen drei Standorten — Hauptstelle, Kinder- und Jugendbücherei sowie Kaltenmoor — gestiegen: 162.147 Kunden passierten die Eingänge, rund ein Viertel mehr als 2015.

Aus Sicht von Claudia Bußjäger, stellvertretende Leiterin der Bücherei, ist die Vielfalt ein Grund für die Entwicklung: „Neben den Klassikern finden sich in den Regalen immer Bücher, die die Bestsellerlisten anführen und aktuell im Gespräch sind.“ Neben Büchern, DVDs, CDs, Hörbüchern und E-Books gibt es Angebote für spezielle Interessen. Für Schüler etwa gibt es praktische Lernhilfen, zum Beispiel Handbücher für Abi-Lernphasen und andere Klassenstufen. 2016 fand erstmals die „Lange Nacht der Facharbeiten“ statt, bei der die Schüler gezielt Fragen zum Literaturverzeichnis, zur Literaturrecherche oder zu Zitierregeln stellen konnten. Der Bestand „Deutsch als Fremdsprache“ wurde ausgebaut und werde von Asylbewerbern viel genutzt.

In der Kinder- und Jugendbücherei ist es das Ziel von Leiterin Antje Bechly, Kinder so früh wie möglich an die Sprache heranzuführen: „Die frühe Förderung von Bildung, Lesen und Fantasie schafft auch Grundlage für ein gutes Miteinander.“ Jugendliche können im „Julius-Club“ ihr Textverständnis, ihre Ausdrucksfähigkeit und ihre Lesekompetenz stärken. Für ganz junge Besucher bis zu drei Jahren gibt es Veranstaltungen wie die „Gedichte für Wichte“.

Die „Onleihe“ ist rund um die Uhr geöffnet

Die Ausrichtung auf Kindergärten, Schulen und Familien nennt die Leiterin der Stadtteilbücherei in Kaltenmoor, Ulrike Ritter, als Erfolgsrezept. Eine frühe Lese- und Sprachförderung stehe dabei im Mittelpunkt. „Die Projekte für Schulklassen wie das in Lüneburg einmalige Leseförderprojekt ,Leo Lesepilot für Grundschüler und das täglich angebotene Bilderbuchkino für Familien und Kindergartengruppen sind besonders beliebt.“ Auch das Angebot für Erwachsene werde ständig aktualisiert gut angenommen.

Rund um die Uhr können Nutzer mit einem Büchereiausweis zudem bei der „Onleihe“ mehr als 14.000 digitale Medien aus dem Verbund niedersächsischer Büchereien ausleihen oder auch in ausgewählten Datenbanken recherchieren. 2016 haben die Lüneburger 25.576 Medien online ausgeliehen. sp

Wichtige Termine 2017

  • Lesung in der Ratsbücherei zur Woche gegen Rassismus am 23. März
  • Benefiz-Kleidermarkt des Service-Clubs Soroptimist International am 25. März
  • Julius-Club in der Kinder- und Jugendbücherei vom 14. Juni bis 9. August.
  • CD- und Bücherflohmarkt auf dem Lüneburger Stadtfest am 18. Juni von 9 bis 14 Uhr