Aktuell
Home | Lokales | Tödlicher Unfall auf der B404
Foto: Michael Behns

Tödlicher Unfall auf der B404

lz Lüneburg. Auf der B404 hat es am Dienstagmorgen einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Dacia-Fahrer war von der A39 auf die Bundesstraße abgefahren und in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte er frontal mit einem Lkw zusammen. Das Auto mit Winsener Kennzeichen fing Feuer, der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Die Polizei hat die Identität des Toten aktuell noch nicht geklärt. Der Lkw-Fahrer wurde verletzt.

Nach derzeitigen Ermittlungen war der Fahrer eines Pkw Dacia aus dem Landkreis Winsen/Luhe gegen 08.30 Uhr aus Fahrtrichtung A39 kommend aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte der Pkw mit einem entgegenkommenden Sattelzug 40-Tonner aus dem Landkreis Rotenburg. Der 63 Jahre alte Fahrer des Sattelzug versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Beide Fahrzeuge kamen durch den Aufprall von der Fahrbahn ab, überschlugen sich bzw. kippten in den abschüssigen Seitenraum. Dabei fing der Pkw auch Feuer. Der 54 Jahre alte Fahrer des Pkw Dacia verstarb noch an der Unfallstelle und konnte in der Folge durch die Rettungskräfte nur noch tot geborgen werden.

B404 voll gesperrt

Die Polizei schaltete in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lüneburg einen Unfallsachverständigen ein. Für die Unfallaufnahme und Bergung der beiden Fahrzeuge musste die Bundesstraße 404 bis in die Nachmittagsstunden voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Mehr dazu am Mittwoch in der LZ.