Dienstag , 17. September 2019
Aktuell
Home | Lokales | Überfall auf Taxifahrer: Die Polizei sucht Zeugen
Motorradfahrer Flucht
Mehrere Streifenwagenbesatzungen rasten gestern gegen 16.30 Uhr zum Kurpark - Anwohner meldeten eine Massenschlägerei. (Foto: t&w)

Überfall auf Taxifahrer: Die Polizei sucht Zeugen

Lüneburg. Zu einem Taxiüberfall ist es in der Nacht zu Montag in der Lüneburger Altstadt gekommen. Ein Unbekannter hatte sich gegen 1 Uhr am Platz Am Sande in ein Taxi gesetzt und sich in die Salzbrückerstraße fahren lassen. Anstatt den Fahrpreis zu bezahlen, bedrohte er den 47-jährigen Fahrer dann mit einem Messer und forderte sein Opfer auf, Mobiltelefon, Fahrzeugschlüssel und Geld herauszugeben. Der Täter konnte mit seiner Beute in Richtung Herberge Beim Benedikt entkommen. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf mehrere Hundert Euro. Der Taxi-Fahrer blieb unverletzt.

Polizeibericht

Der Taxi-Fahrer traf kurze nach dem Überfall auf eine Polizeistreife, die zufällig in der Gegend unterwegs war. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen die Beamten in der Nähe einen 26-Jährigen vorläufig fest, auf den die vom Taxi-Fahrer abgegebene Personenbeschreibung passt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die den Täter gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung

  • 25 bis 30 Jahre alt
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • ca. 175 cm groß
  • auffällig hagere Statur
  • kurz geschorene, schwarze Haare mit erkennbaren Geheimratsecken
  • Bart um den Mund herum (Henriquatre Bart)
  • sehr dünnes, fast eingefallenes Gesicht, dadurch tief liegende Augen
  • auffällige Augenbrauen (dunkel, fast zusammengewachsen )
  • sah nicht ungepflegt aus, wirkte jedoch trotzdem wegen der Gesamterscheinung durchaus wie ein „Junkie“
  • bekleidet mit einer grauen Hose und eher lässiger Freizeitkleidung