Aktuell
Home | Lokales | Entwarnung: Keine Bombe am Stintmarkt

Entwarnung: Keine Bombe am Stintmarkt

lz Lüneburg. Entwarnung für den Lüneburger Stintmarkt: Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei dem verdächtigen Gegenstand nicht um eine Bombe. Die Sperrung der Kaufhausbrücke ist aufgehoben.

Am Mittag hatten sich Angestellte des Lüneburger Hotels „Altes Kaufhaus“ an die Polizei gewandt, da ein inzwischen nicht mehr anwesender Gast einen verdächtigen Karton hinterlassen hatte. Einsatzkräfte des Kampmittelbeseitigungsdienstes aus Hannover haben das Objekt als gefahrlos eingestuft. Die weiteren Ermittlungen zu den Umständen und dem Hotelgast dauern an.

Weitere Hintergründe lesen Sie am Donnerstag in der LZ