Aktuell
Home | Lokales | Windböe erfasst Auto auf der B404
Foto: Feuerwehr/Lutz Wreide

Windböe erfasst Auto auf der B404

lz Oldershausen. Heftige Sturmböen sorgten am Wochenende vielerorts für Einsätze der Feuerwehr. In der Samtgemeinde Elbmarsch traf es jetzt einen Autofahrer aus dem Landkreis Peine, der mit seinem Pkw und einem Anhänger mit Planen-Aufbau auf der Bundestraße 404 unterwegs war. Kurz vor der Ausfahrt Oldershausen erfasste ihn eine Windböe. Der Anhänger kam ins Schlingern, kippte um und riss das Zugfahrzeug mit in den Seitenraum. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und konnte sich nicht selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Über die Höhe des Schadens gibt es derzeit keine Angaben.

Polizeibericht

Lüneburg. Aus einem Schmuckgeschäft in der Lüneburger Innenstadt wurde gleich ein ganzes Tableau mit insgesamt 16 Eheringen aus einer Glasvitrine gestohlen. In einem unbeobachtetem Moment brachten sich „Langfinger“ in den Besitz des Schmucks.

Lüneburg. In der Nacht zu Sonntag wurden gleich zwei Pkw von „Automardern“  heimgesucht. Auf einem Parkplatz am Kreidebergsee sowie auf dem Parkplatz „Sülzwiesen“ wurden jeweils eine Scheibe eingeschlagen, um sich in den Besitz der
eingebauten Autoradios zu bringen.

Lüneburg. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag-Nachmittag auf der Lüneburger Ostumgehung. Eine 47 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Lüneburg kam im Abfahrtsbereich der Anschlussstelle Neu Hagen auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Sie hatteGlück im Unglück und verletzte sich hierbei lediglich leicht.

Bienenbüttel. Auf frischer Tat von einem Zeugen gestellt wurde am Samstag kurz nach Mitternacht ein 56-jähriger Mann, als dieser am Bahnhof Bienenbüttel eine Glasscheibe mit einem Pflasterstein beschädigte. Der Zeuge hielt den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest; diese leitete ein Strafverfahren ein.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.