Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Drei Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen Taxifahrer verprügelt und ausgeraubt. Foto: t&w

Lüneburg: Drei Menschen bei Verkehrsunfall verletzt

Lüneburg. Drei Menschen sind am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Laut Polizei wollte ein 29-Jähriger mit seinem Passat Vor dem Bardowicker Tore auf das Gelände der Tankstelle abbiegen. Er stoppte, um einen Fußgänger vorbeizulassen. Das bemerkte ein 75-Jähriger zu spät und fuhr mit seinem Mercedes auf den Vordermann auf. Sachschaden: rund 10 000 Euro.

Polizeibericht

Reppenstedt. Unbekannte haben bereits am Sonnabend an der Händelstraße einen Gullydeckel aus der Fahrbahn gehoben. Gegen 23 Uhr sei ein 20-Jähriger mit seinem Ford über das Hindernis gefahren, berichtet die Polizei. Reifen und Felge wurden beschädigt. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.
Hinweise an die Polizei Reppenstedt unter (04131) 66388.

Bienenbüttel. Aus „Unachtsamkeit“ sei ein 79-Jähriger am Sonntag auf der Bahnhofstraße mit seinem BMW in den Gegenverkehr geraten und habe dort einen VW-Bus samt Anhänger gestreift, teilt die Polizei mit. Der Hänger prallte gegen einen parkenden Opel. Es wurde niemand verletzt. Sachschaden: 11 500 Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ.