Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: 250.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand + + + Mit Video
Ein Schaden von rund 250.000 Euro ist in der vergangenen nacht bei einem Dachstuhlbrand in Volgershall entstanden. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Foto: feuerwehr

Lüneburg: 250.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand + + + Mit Video

Lüneburg. Der Notruf war gegen 00:45 Uhr in der vergangenen Nacht eingegangen: Großbrand in Volgershall. Als die Feuerwehr kurz darauf eintraf, stand der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses bereits vollständig in Flammen. Polizei und Rettungskräfte konnten die Hausbewohner noch rechtzeitig evakuieren.

Polizeibericht

Unter Atemschutz waren die rund 80 Brandlöscher in das Gebäude gegangen, laut Pressemitteilung der Polizei war der Dachstuhl zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr zu betreten. Im Zuge der ersten Ermittlungen hat die Polizei einen 23-jährigen Hausbewohner vorläufig festgenommen: Der Mann steht im dringenden Verdacht, den Brand fahrlässig oder vorsätzlich verursacht zu haben.

Durch den Brand wurden zumindest Teile des Hauses unbewohnbar. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf etwa 250.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. lz