Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Zeugen verhindern Schlägereien
Foto: polizei

Lüneburg: Zeugen verhindern Schlägereien

Lüneburg. Die Polizei berichtet von mehreren Schlägereien. An den Berufsbildenden Schulen Am Schwalbenberg sind sich am Donnerstagmittag eine 17- und eine 18-Jährige in die Haare geraten. Dabei ging die Ältere zu Boden. Eine Zeugin schritt ein und verhinderte weitere Attacken.

Polizeibericht

Auch am Sand ging es rüde zu. Dort soll ein 17-Jähriger einer 16-Jährigen aus Reppenstedt am Nachmittag mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Auch hier schritt ein Zeuge ein und verhütete womöglich Schlimmeres. Der Schläger lief davon. Hart zur Sache ging es im Clamartpark. Drei Männer im Alter von 26, 33 und 37 Jahren sollen auf einen 37-Jährigen eingeschlagen und ihn getreten haben. Der Mann kam zur Behandlung ins Klinikum. Die Angreifer sollen betrunken gewesen sein.

Lüneburg. Zwei Reifensätze im Wert von mehreren Tausend Euro sind aus einer Autowerkstatt Am Schlachthof nahe der Lüner Rennbahn gestohlen worden. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ