Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Landkreis Lüneburg: Drei Motorradunfälle mit Verletzten
Bei einer Schlägerei vor der Diskothek "Garage" in der Goseburg sind zwei Männer verletzt worden.

Landkreis Lüneburg: Drei Motorradunfälle mit Verletzten

Landkreis Lüneburg. Bei Verkehrsunfällen sind in der Region am Wochenende drei Motorradfahrer teilweise schwer verletzt worden:

Polizeibericht

Am Sonntagmittag gegen 12 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer die Kreisstraße 44 von Raven in Richtung Eyendorf. In einer Rechtskurve fuhr er dabei so weit links, dass ihm ein entgegenkommender Motorradfahrer ausweichen musste. Dabei geriet der 59-Jährige Fahrer der Kawasaki auf den Randstreifen und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde er schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer fuhr weiter ohne anzuhalten. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 5000 Euro. Der flüchtige Fahrer soll ein blaues Auto in der Größe eines VW Golf gefahren haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Melbeck unter der 04134 917900 entgegegen.

Aufgrund eines Fahrfehlers ist der 42-Jährige Fahrer einer Suzuki-Maschine auf der K24 Richtung Alt Garge von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Dabei wurde er leicht verletzt. Nach Polizeiangaben liegt der Sachschaden bei 2500 Euro.

Ebenfalls leicht verletzt wurde ein 18-Jähriger Motorradfahrer in Bardowick. Er befuhr den Kreuzkamp und wollte in den Grabenkamp einbiegen. Dabei touchierte er einen vorfahrtsberechtigten VW einer 45-Jährigen Autofahrerin und stürzte. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Randalierende Jugendliche

Lüneburg. Sechs Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren haben am Sonntagabend im Stadtteil Bockelsberg randaliert und diverse Sachbeschädigungen begangen. Sie warfen mehrere Eimer mit Teppichkleber gegen Fenster eines Hörsaals der Universität und kippten sie auf einen Weg. Den Kleber hatte die Gruppe zuvor aus einem Gebäude auf dem Uni-Gelände entwendet. Bereits eine halbe Stunde vorher war vermutlich die gleiche Gruppe im Bereich bei Aldi an der Heinrich-Böll-Straße aufgefallen, wo sie sich an den Einkaufswagen zu schaffen machte und den Unterstand beschädigte. Laut Zeugen trug einer der Tatverdächtigen eine hellblaue Jacke und ein weißes Baseballcap, ein anderer hatte schwarze Haare und war mit einem pinkfarbenen Sweatshirt bekleidet. Möglicherweise gehörten zu dieser Personengruppe zwei Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren, die einige Stunden später gegen 23.40 Uhr mit Kieselsteinen gegen die Fenster eines weiteren Gebäudes der Uni warfen und es beschädigten.

Schlägerei unter Fans

Lüneburg. Am Sonntag gegen 19.25 Uhr wurde ein 23 Jahre alter Mann in der Rosenstraße von einem 25-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Im Anschluss soll der aus Hamburg stammende Schläger einem Mann dessen Fanschal weggenommen haben. Hintergrund der Auseinandersetzung dürften sowohl die Alkoholisierung als auch die Zugehörigkeit zu verschiedenen Fußballmannschaften der Region sein. ahe/lz