Aktuell
Home | Lokales | Polizei sucht nach BMW-Fahrer als Zeugen einer Schlägerei
Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist jetzt seinen schweren Verletzungen erlegen.

Polizei sucht nach BMW-Fahrer als Zeugen einer Schlägerei

Rullstorf. An einer Bushaltestelle an der Boltersener Straße war am Sonntag, 26. März, ein 28-Jähriger von mehreren südländisch aussehenden Männern im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren und einer jungen Frau zusammengeschlagen worden (LZ berichtete). Das Opfer war nach der Tat mit einem Rettungswagen ins Lüneburger Klinikum gebracht worden. Die Ermittler haben mittlerweile Hinweise erhalten, dass ein Zeuge die Tat zumindest teilweise beobachtet haben könnte. Der BMW-Fahrer soll zunächst gestoppt haben, dann aufgrund einer gegen ihn gerichteten Drohung jedoch weitergefahren sein. Er wird gebeten, sich mit der Polizei Scharnebeck unter (04136) 912390 in Verbindung zu setzen.

Zeugen nach Überfall gesucht

Adendorf. Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle am Kirchweg am vergangenen Sonnabend sucht die Polizei Zeugen. Wie berichtet, hatte ein bislang unbekannter Mann gegen 22 Uhr einen 19-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter forderte Geld und entkam mit mehreren hundert Euro. Der Räuber wird als etwa 1,85 Meter groß, schlank und schwarz gekleidet beschrieben.
Hinweise nimmt die Polizei an unter (04131) 83062215.

Bei Unfall leicht verletzt

Lüneburg. Eine 59 Jahre alte Frau ist bei einem Auffahrunfall am Dienstagnachmittag leicht verletzt worden. Sie war mit ihrem Peugeot in der Bockelmannstraße unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Ein 19-jähriger VW-Fahrer hinter ihr bremste, eine 56-jährige VW-Fahrerin dahinter bemerkte das zu spät und fuhr auf, schob den vorausfahrenden VW auf den Peugeot. Sachschaden: 12 000 Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der Landeszeitung.