Aktuell
Home | Lokales | Auseinandersetzung am Sande: Polizei sucht Zeugen

Auseinandersetzung am Sande: Polizei sucht Zeugen

Lüneburg. Eine körperliche Auseinandersetzung, die sich bereits am 6. März gegen 13.30 Uhr Am Sande zwischen einem 14-Jährigen und drei oder vier anderen Jugendlichen ereignet hat, beschäftigt weiter die Polizei. Im Verlauf des Streits sei der 14-Jährige in eine Passage gedrängt worden, wo er von den anderen Jugendlichen geschlagen und, nachdem er zu Boden gestürzt war, getreten wurde. Ein bislang unbekannter Zeuge schickte die Jugendlichen weg und half dem 14-Jährigen beim Aufstehen. Bei dem Zeugen soll es sich um einem Mann, Anfang bis Mitte 30 und ca. 190 cm groß gehandelt haben. Er kam möglicherweise aus einem Sportgeschäft. Die Polizei bittet diesen wichtigen Zeugen, sich zu melden.

Einbruch in Imbiss

Lüneburg. In der vergangenen Nacht war ein Imbiss an der Lünertorstraße Ziel von Eindringlingen. Die Täter brachen eine Tür auf und nahmen aus dem Imbiss ein iPad und etwas Geld mit. Gescheitert sind Täter, die in einen Verkaufswagen auf dem Marktplatz eindringen wollten. Sie brachen einen Türgriff ab.

Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch auch in den Keller eines Gebäudes an der Straße Am Sande eingedrungen. Dazu schlugen die Täter die Glasscheibe einer Tür ein und brachen eine weitere Tür auf. Schaden: mehrere Hundert Euro.

Küche ausgebrannt

Bardowick. Die Bewohnerin eines Hauses Beim Dom hatte noch versucht, ein aus noch ungeklärter Ursache in ihrer Küche ausgebrochenes Feuer mit einer Decke zu löschen. Sie flüchtete dann aus dem Gebäude. Die um 13.34 Uhr alarmierte Bardowicker Feuerwehr löschte das Feuer mit Unterstützung der Wittorfer Kollegen. Es waren 20 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen im Einsatz. red